Ratzeburger Jugendbeirat lädt zur Sommerfahrt nach Walcourt

499
Ratzeburger Jugendbeirat lädt zur Sommerfahrt nach Walcourt (vl.) Luc Petzold, Tabea Schudde, Lucca Rosenkranz, Johann Tessmer, Marten Koch und Phoebe Wiese. Foto: Stadt Ratzeburg
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Der Ratzeburger Kinder- und Jugendbeirat engagiert sich seit einiger Zeit europäisch, mit Exkursionen in die Partnerstädte, als Teilnehmer an den Verbrüderungstreffen oder politisch mit eigenen Akzenten zur Europawahl. Diese Initiativen sollen nach dem Willen der Ratzeburger Jugendbeirätler 2020 weiter fortgeführt und auch ausgebaut werden. Dafür haben sie im vergangenen Jahr bereits in den städtischen Gremien geworben, beispielsweise mit der Idee, die jährlichen Verbrüderungstreffen mit den französischsprachigen Partnerstädten stärker für junge Menschen zu öffnen und entsprechend attraktiv zu gestalten.

Dieses Ansinnen wurde im Rahmen des Bürgermeistergesprächs beim letztjährigen Verbrüderungstreffen in Esneux sehr positiv aufgenommen. Jocelyne Lambert, Präsidentin des Verbrüderungskomitee in Walcourt zeigte sich über diesen Anstoß der Ratzeburger Jugendlichen sehr erfreut, gerade mit Blick auf das in diesem Jahr anstehende Verbrüderungstreffen in der belgischen Partnerstadt.

In diesem Sinne hat der Ratzeburger Kinder- und Jugendbeirat die Fahrt nach Walcourt auch auf die eigene Agenda gesetzt und möchte bis zu 20 Jugendliche aus Ratzeburg motivieren und einladen, die Ratzeburger Delegation vom 10. bis 12. Juli 2020 zu begleiten. Dabei sollen auch Ideen entwickelt werden, was man gemeinsam mit belgischen Jugendlichen vor Ort machen möchte. „Wir könnten uns gemeinsam Brüssel anschauen oder in den benachbarten Sportfreizeitpark „Le Rouge Crocodile“ gehen, einfach etwas, um schnell miteinander warm zu werden und ins Gespräch zu kommen“, schlägt Marten Koch, Vorsitzender des Ratzeburger Jugendbeirates vor.

Auf jeden Fall, so das Bestreben, soll es eine Fahrt frei von Eigenbeteiligung für die jungen Mitfahrer sein. Davon hat der Jugendbeirat den zuständigen Ausschuss für Schule, Jugend und Sport ein Stück weit überzeugen können. „Wir müssen schon aktiv werben, um Jugendliche für unsere Städtepartnerschaft zu interessieren und sollten möglichst keine finanziellen Barrieren aufbauen“, sagt Tabea Schudde vom Jugendbeirat. Dieses Argument kam bei den Ausschussmitgliedern an und es wurde in Aussicht gestellt, 20 Plätze für junge Mitfahrer aus Ratzeburg über ein Sponsoring zu finanzieren. „Da nehmen wir sie natürlich beim Wort und laden jetzt frühzeitig junge Ratzeburgerinnen und Ratzeburger zwischen zwölf bis 19 Jahren ein, mit uns nach Walcourt zu fahren. Wer mitkommen möchte, einfach melden unter jugendbeirat@ratzeburg.de oder 04541-8000-114″, so Marten Koch.