Erste Plätze für die Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg im Wettbewerb Jugend musiziert

357
Für Sophia Kaiser (9 Jahre alt) wurde mit dem ersten Platz ein kleiner Traum war. Nur aufgrund ihrer Altersstufe darf Sophia noch nicht am Landeswettbewerb teilnehmen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Bei dem diesjährigen 57. Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Lübeck, ausgeschrieben vom Bundesmusikrat, erspielten sich Art Lindner (Klavier) und Leonard Tscheikow (Cello im Streicherensemble) einen ersten Platz mit Weiterleitung in den Landeswettbewerb. Auch Sophia Kaiser (Harfe) wurde mit einem ersten Platz belohnt. Im Fachbereich Streicherensemble konnten Rafael Auer (Kontrabass), Hauke Wedekind (Cello) und Wilma Rautenkranz (Cello) stolz ihre Urkunden für erste Plätze ohne Weiterleitung in den Landeswettbewerb entgegen nehmen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden von Janina Rathje (Klavier), Elena Lavrentev (Harfe) und Martin von Hopffgarten (Cello, Streicherensemble) im Unterricht vorbereitet. Durch die Einbindung in die zahlreichen öffentlichen Musikschulkonzerte konnten die Wettbewerbs-programme der jungen Preisträgerinnen und Preisträger vor Publikum gut einstudiert werden. Peter Seibert, Schulleiter der Kreismusikschule: „Neben der musikalischen Breitenförderung ist die Begabtenfindung und –förderung eine wichtige Aufgabenstellung unserer Bildungsinstitution.

Die langjährigen Erfolge der Schüler im Wettbewerb Jugend musiziert stellen das große Engagement des Kollegiums unserer Kreismusikschule unter Beweis und zeigen ungebrochen die Musizierlust der Schülerinnen und Schüler auf hohem Niveau.“ Infos zu den kreisweiten Unterrichtsangeboten unter der Telefonnummer 04541 888332.