Ratzeburgs Ruderer: erfolgreiche Norddeutsche Ergo-Meister

682
(v.li.) Internatstrainer Markus Last, Teo Tassa, Nadja Brunschlik, Johannes Langhans, Sören Sudeck und RRC-Trainer Christian Wärmer. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg/Rendsburg (pm). In der Nordmarkhalle in Rendsburg fanden die 20. Norddeutschen Indoor-Rowing Meisterschaften statt, die Meisterschaften, die Ruderer traditionell im Winter auf den Ergometern ausfahren. Dort haben Ratzeburgs Ruderer wieder einmal gezeigt, was in ihnen steckt. Nadja Brunschlik, die das Sportinternat Ratzeburg besucht, hat bei den leichten B-Juniorinnen den Titel nach Ratzeburg geholt.

Ebenso erfolgreich war Johannes Henrik Langhans (RRC) bei den leichten A-Junioren. Langhans erweist sich damit äußerst stabil als Nachwuchstalent und wird sich nun deshalb Anfang Februar erstmals bei den Indoor-Rowing Weltmeisterschaften in Paris der Weltkonkurrenz stellen, verwies er doch in Rendsburg die Konkurrenz mit 22 Sekunden Vorsprung auf die Plätze.

Sören Sudeck verpasste um zwei Sekunden knapp den Titel bei den leichten B-Junioren, war mit seiner gezeigten Leistung jedoch sehr zufrieden. Der dritte Platz bei den B-Junioren ging an Teo Tassa der wie Nadja das Ruderinternat besucht. Auf der virtuellen Ruderstrecke waren Felix Scharf, Ricarda Konrad, Maximilian Zeinecker und Julius Grimm vom Ratzeburger RC erfolgreich und freuten sich über Edelmetal.