Feuerwehreinsatz in der Nusser Kirche

1169
Foto: Feuerwehr Nusse
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Nusse (pm). Am Abend des 17. Januar waren viele Einsatzkräfte der Nusser Feuerwehr mit insgesamt drei Fahrzeugen mit Blaulicht an der Kirche zu sehen. Was war passiert? Ein Feuer? Nein, glücklicherweise war es nur eine Einsatzübung, die Gemeindewehrführer Alexander Vogt in Absprache mit Pastor Pfeifer vorbereitet hatte. „Ich freue uns sehr, daß wir der Nusser Feuerwehr die Kirche für eine Übung zur Verfügung stellen können“ sagt Pastor Pfeifer.

Es sollte eine Person (dargestellt durch eine Übungspuppe) mit einer starken Rückenverletzung von der Empore der Orgel gerettet werden. Die Treppen konnten nicht genutzt werden und die Rettung musste möglichst schonend erfolgen, so die Ausgangslage. Diese so genannte „technische Rettung“ wurde von den Einsatzkräften schnell und professionell durchgeführt. „Ein ähnliches Szenario hat es im vergangenen Jahr in Kaltenkirchen gegeben, daher wollten wir es in Nusse üben, um vorbereitet zu sein“, erklärt Alexander Vogt.

Die Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehren ist ehrenamtlich und erfordert regelmäßige Übungen unter realitischen Bedingungen. Wer sich über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Nusse informieren möchte, kann sich gern unter wehrfuehrer@nusse.de oder unter der Rufnummer 0171-3883313 melden.