Wälder: Zwischen Ökologie, Holznutzung und Waldbaden

129
Buchenwald Behlendorf. Foto: Romahn
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Die Biologin Dr. Katrin Romahn (Kiel) beleuchtet in ihrem Vortrag am Dienstag, 21. Januar, in der Hauptstraße 150 Möglichkeiten einer ökosystemverträglichen Waldnutzung und diskutiert die Frage: „Welchen Wald wollen wir?“. Los geht es um 19.30 Uhr im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Der Eintritt ist frei.

Unsere heimischen Wälder sind wahre „Multitalente“: Es sind vielfältige, komplexe Lebensgemeinschaften, die eine Vielzahl von Pflanzen,- Tier- und Pilzarten beherbergen. Sie speichern CO und wirken als „Klimaanlage“, sie liefern den wertvollen Rohstoff Holz und sie leisten sogar einen wertvollen Beitrag zur körperlichen und seelischen Gesundheit des Menschen. Heute geraten unsere Wälder jedoch nicht nur durch den Klimawandel, sondern auch durch eine intensivierte Nutzung und ökonomische Rationalisierung unter Druck.

Die Referentin ist Vorstandsmitglied der AG Geobotanik in Schleswig-Holstein und Hamburg e.V.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelZigarettenautomat gesprengt
Nächster ArtikelNähen für Australien – Spendenaktionswoche in der MachBar
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.