Starker Auftritt der Möllner SV Crosser

Landesmeisterschaften im Crosslauf in Elmshorn

305
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). In diesem Jahr wurden die Landesmeisterschaften im Crosslauf für Schleswig-Holstein und Hamburg in Elmshorn durchgeführt. Die Organisatoren vom LG Elmshorn hatten für die zirka 200 Teilnehmer eine sehr anspruchsvolle Laufstrecke mit entsprechenden Cross Charakter vorgesehen.

Noch vor dem ersten Start wurde die Laufstrecke von den Möllnern begutachtet. Dabei mussten sie feststellen, dass auf kleine Unebenheiten zu achten sei. Hinzu kam der „Butterberg“ mit seinem kräftigen Anstieg der zwei oder vier Mal je nach Laufstrecke zu bewältigen war. In diesem Gelände lieferten die Crossläufer der Möllner SV gute Leistungen ab. Schon nach dem ersten Rennen der Senioren ab 50 Jahre und älter auf der Mittelstrecke zeichnete sich ab, dass sie gut mit den Laufverhältnissen zurecht kamen.

Alle angereisten Möllner SV Teilnehmer konnten Platzierungen zwischen eins bis drei erreichen. Landesmeister auf der Langstrecke über 6.075 Meter (m) bei den Frauen wurde Gabriela Lange in der Altersklasse W55, Bernd Keppler konnte sich in der Altersklasse M55 jeweils auf der Mittelstreck (3.295 m) sowie auf der Langstrecke (6.075 m) über Platz zwei freuen. Ebenfalls Platz zwei für Jochen Ries in der AK M75 auf der Mittelstrecke. Jochen Ries vergab durch eine Unachtsamkeit beim Zieleinlauf den vor Augen habenden Meistertitel. So konnte sein ewiger Konkurrent Jose Molero-Membrilla ihn noch überholen. Platz zwei auch für Arthur Ebel in der Altersklasse M70 auf der Mittelstrecke. Einen sehr guten Platz drei erreichte Martin Mews in der AK M55 auf der Mittelstrecke.

Leider konnten sich die Möllner bei den zu vergebenen Mannschaftstiteln nicht beteiligen. Durch kurzfristige Erkrankungen (May) und Verletzung (Kühne) konnte das Mannschaftssoll in den Altersklassen nicht erfüllt werden.

Vorheriger ArtikelHeiraten in Ratzeburg – Jetzt schon die besonderen Termine planen in 2020
Nächster ArtikelNikolaus bringt Kinokarten
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.