Selbstschutz-Samstage beim TSV Schwarzenbek – für Jugendliche und Erwachsene

214
Selbstschutz-Seminar beim TSV Schwarzenbek.
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Der TSV Schwarzenbek bietet im Jahr 2020 jeden Monat ein Selbstschutz-Seminar an und startet damit eine Offensive für mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein. In den monatlichen Selbstschutz-Samstagen werden unterschiedliche Schwerpunkte behandelt und die Seminare bauen dabei nicht aufeinander auf. Teilnehmer können sich für jedes Seminar unabhängig von den anderen anmelden.

Jeweils von 10 bis 12 Uhr finden die Seminare für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren statt. Von 12.30 bis 16.30 Uhr finden die Seminare für Erwachsene statt. Kursgebühren: Das zweistündige Selbstschutz-Seminar für Jugendliche kostet 15 Euro für Mitglieder beziehungsweise 20 Euro für Gäste.

Das vierstündige Selbstschutz-Seminar für Erwachsene kostet 30 Euro für Mitglieder beziehungsweise 35 Euro für Gäste. Der erste Selbstschutz-Samstag des TSV findet am 11. Januar 2020 statt. Der Schwerpunkt: Crash-Kurs – von allem etwas. Die Selbstschutz-Samstage sind die perfekte Einstiegsmöglichkeit in dieses wichtige Thema. Trainer Jan-Christoffer Rabe bereitet dabei nicht nur praxisnah auf Gewaltsituationen vor, sondern erklärt auch wie man sich psychisch auf gefährliche Situationen einstellt und deeskalierend auf Menschen einwirken kann.

Vorheriger ArtikelBach im Kinoformat
Nächster ArtikelSPD sagt ‚Nein‘ zum Haushalt 2020
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.