Fleischerei Willi Marks spendet für den Ortsjugendring Mölln

213
(v.li.) Willi Marks (Schlachterei Marks), Heidemarie Ragge (OJR-Kassenwartin), Irida Zingelmann (OJR-Vorsitzende), Jutta Conzelmann (kom. OJR_Beisitzerin) und Sabine Marks (Schlachterei Marks). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Bereits zum fünften Mal in Folge unterstützt die Fleischerei Willi Marks aus der Möllner Waldstadt die Arbeit mit Möllner Kindern und Jugendlichen. Wie schon in den vergangenen Jahren durften alle Kunden bei ihrem Einkauf im November eine Weihnachtsbaumkugel am festlich geschmückten Weihnachtsbaum im Hofladen der Fleischerei Willi Marks in der Möllner Waldstadt öffnen.

Familie Marks spendete dann – je nach Inhalt der Weihnachtsbaumkugel – zwischen zwei und zehn Prozent des Einkaufswertes. „In diesem Jahr war es uns ein besonderes Anliegen, unsere Spendenaktion zugunsten des Ortsjugendrings Mölln durchzuführen. Wir wollen dem Team aus ehrenamtlichen Helfern im Jubiläumsjahr des OJR Mölln gern für ihr Engagement für die Kinder danken“, erzählte Willi Marks, „Wir sind immer wieder auf’s Neue begeistert über die vielfältigen Aktionen und Tagesfahrten, die der OJR Mölln den Kindern im den Ferien anbietet – und alles ehrenamtlich! Wenn unser Sohn das Ferienangebot aus der Schule mitbringt, wird erstmal ausführlich geplant.“

Die Vorsitzende des Ortsjugendrings Mölln Irida Zingelmann und ihr Team freuten sich, den Spendenscheck in Höhe von 500 Euro von Willi und Sabine Marks im Hofladen der Fleischerei Willi Marks in der Möllner Waldstadt entgegen nehmen zu können. „Wir haben in diesem Jahr das 70jährige Jubiläum des Ortsjugendrings Mölln gefeiert“, erklärte die Vorsitzende. „Ein Teil unserer Tätigkeit ist in jedem Jahr die ‚Aktion Ferienpass‘, die es mittlerweile auch schon seit 50 Jahren gibt. Bei dieser Aktion ist der Ortsjugendring Mölln von Anfang an dabei. Somit war das Jahr 2019 für uns ein doppeltes Jubiläumsjahr“, freut sich Irida Zingelmann. „Es macht meinem Team und mir immer viel Freude, uns neue Aktionen zu überlegen und den Kindern Freude zu bereiten.“

Sabine Marks führt aus, dass in diesem Jahr 476,73 Euro an Spenden im Aktionszeitraum zusammengekommen sind. „Es ist in jedem Jahr schön, einer Institution, die den Kindern Gutes tut, eine Freude zu machen.“

Vorheriger ArtikelFörderverein Freibad Steinhorst sucht neue Mitglieder
Nächster ArtikelLetztes Mal Repair Café… in 2019
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.