Nina Scheer bei Ausstellungseröffnung in Ratzeburg zu 30 Jahre Mauerfall

296
SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer und Thorsten Rapp, Abteilungsführer Bundespolizeiabteilung Ratzeburg. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). ‚1989 – Das Jahr der Veränderung‘ – unter diesem Titel zeigt die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg bis zum 16. November 2019 eine Ausstellung im Kreismuseum. Zur Ausstellungseröffnung hatte sie gemeinsam mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg eingeladen. Unter den Gästen war auch die Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Dr. Nina Scheer.

Scheer: „Die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg und insbesondere Sigurd Müller haben anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls eine informative und gut aufbereitete Ausstellung mit umfangreichem Archiv-Material zusammengestellt. Ein Grenzpfosten, aber etwa auch die Miniatur-Nachbildung des Grenzverlaufs bei Lauenburg zeigen eindrücklich, welche einschneidende Bedeutung die Grenze, aber dann eben auch deren Beseitigung, für die Region hatte und hat. Einen Besuch kann ich allen Interessierten unbedingt empfehlen.“

Zudem freute sich Nina Scheer auch bei diesem Anlass den kontinuierlichen Austausch mit der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg weiter zu pflegen, so sprach sie etwa im Sommer ein Grußwort bei der ‚Panther Challenge 2019‘.

„Die Filmausschnitte und der Bericht von Dieter Schmidt, der 1968 bis 1990 Zöllner an der ehemaligen innerdeutschen Grenze und von 1990 bis 2010 Mitarbeiter im Deutschen Zollmuseum war, gaben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick, wie sich die Grenze unmittelbar vor Ort auswirkte. Herrn Schmidt haben wir zu verdanken, dass die Grenzzäune, die Art der Bewachung und vieles Weitere so unmittelbar bildlich erfasst wurden. Dies ist auch historisch sehr wertvoll“, resümierte Nina Scheer nach einem austauschreichen Nachmittag.