Insektenvielfalt auf dem Holzweg

127
Ein Eichenzangenbock. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt zum Vortrag des Insektenkundlers Wolfgang Ziegler (VfnHzH) ein. Los geht es am Freitag, 15. November, um 19 Uhr im Naturparkzentrum Uhlenkolk ein, Waldhallenweg 11.

Zu beeindruckenden Bildern zahlreicher Insektenarten werden die Gründe des Insektenrückgangs erklärt. Aufgeräumte Landschaften in Feld und Flur, in Wäldern und Gärten entziehen den Holzkäfer-Insekten nicht nur durch Pestizide, sondern auch durch den Mangel an Tot- und Lebendholz die Nahrungs- und Vermehrungsgrundlagen. Ziegler ist Mitautor der „Rote Liste Käfer S-H“ und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für jedermann zur Belebung der Insekten-Biodiversität, zum Beispiel auch mit einem „Totholz-Lebensbaum“ im eigenen Garten.

Der Eintritt ist frei, um eine fünf Euro Spende für den Insektenschutz wird gebeten.

Vorheriger Artikel‚Schräge Vögel – gefiederte Nachbarn‘ in Krummesse
Nächster ArtikelWieder mehr mit den Nachbarn machen
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.