Theater in der Mustiner Kirche

448
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Angela W. Röder in der Rolle der Katharina von Bora. Foto: F. Lotichius

Mustin (pm). „Mein Herr Käthe“- ein Solostück von und mit Angela W. Röders wird am Donnerstag, 31. Oktober (Reformationstag), in der Mustiner Kirche gezeigt. Los geht es um 19 Uhr.

Eine Nonne und ein Mönch entfliehen den Klostermauern, finden zu einem Lebensbündnis zusammen, in dem einer dem anderen Schutz und Kraft gibt. Im Rückblick folgt Katharina von Bora ihrer Lebensspur. Angefangen vom fünfjährigen Mädchen, das sich schon früh den strengen Regeln des Klosterlebens zu unterwerfen hat, entflieht sie, inspiriert von den freiheitlichen Ideen Martin Luthers und willigt nach einer Liebesenttäuschung in die Ehe mit Luther ein. Mutterschaft, Aufnahme von Waisenkindern, Gestrandeten und Verluste, zwingen zu notwendiger sparsamer und strenger Haushaltsführung. Dadurch wurde ihr der zärtlich-ironische Titel „Herr Käthe“ zuteil.

Zahlreiche Personen aus dem Leben von Katharina von Bora werden in dem 70 Minuten dauernden Ein-Personen-Stück dargestellt. Die Hamburger Schauspielerin und Rezitatorin Angela W. Röders versteht es, gekonnt und einfühlsam ihr Publikum in den Bann zu ziehen und es mit auf eine Zeitreise zu nehmen. Mit der Darstellung der verschiedenen Charaktere aus Katharina von Boras Leben dürfen sich die Besucher der Mustiner Kirche an diesem Theaterabend auf das Erleben von großer Schauspielkunst freuen.

Veranstalter ist der Verein für kulturelle Dorfentwicklung Mustin. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Im Anschluss an das Theaterstück wird Gelegenheit zum Austausch und Gespräch sein.