Das Wunder der deutschen Einheit

Dienstags-Vortrag der VHS Ratzeburg mit Hartwig Fischer

542
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ – auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, das sich in vielen Jahren einen treuen Publikumsstamm erarbeitet hat. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen aus Kunst oder Musik über Naturwissenschaftliches und Anthropologisches bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten.

Der kommende Dienstags-Vortrag verirrt sich aus gutem Grund auf einen Freitag. Am 8. November 2019 um 19 Uhr referiert Hartwig Fischer im Ratssaal des Ratzeburger Rathauses zum 9. November und dem „Wunder der deutschen Einheit“. 2019 jährt sich der historische Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal, als der SED-Staatssekretär Schabowski in Unkenntnis der neuen DDR-Reiseregelung mit den Worten „Das tritt nach meiner Kenntnis sofort, unverzüglich ein“ den schönsten Fehler beging, der je einem deutschen Politiker unterlaufen ist.

Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Entwicklung der Teilung Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg, der Mauerbau in Berlin, die dramatische Besetzung der bundesdeutschen Botschaften der DDR-Flüchtlinge im Herbst 1989 und die Deutsche Einheit am 3. Oktober 1990. Der Referent wird auch auf die Grenzöffnungen im Kreis eingehen, die kein Zeitzeuge je vergessen wird. Der Eintritt ist wieder frei!.