Herbstferienstart im GeoPark: Farbenprächtiger Lichterglanz, Bernstein, Fossilien und richtige Steine

439
Eine Koralle. Foto: GeoPark Nordisches Steinreich
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Der Herbst kommt unaufhaltsam, aber die geologischen Exkursionen im GeoPark gehen weiter. Am langen Wochenende zum Tag der Deutschen Einheit bietet der GeoPark Nordisches Steinreich wieder quer durch sein Gebiet sechs Veranstaltungen in Ost- und Westdeutschland.

Los geht es am 3. Oktober um 14 Uhr in Hamburg mit einem geologischen Stadtspaziergang, denn auch in Hamburgs prächtigen Steinfassaden kann man die Erd- und Klimageschichte von Milliarden von Jahren sehen und mit der Lupe zwischen Alster und Elbe auf Entdeckungsreise gehen. Ab 19.30 Uhr lockt dann der Bernstein am Strand von Boltenhagen. Farbenprächtiger Lichterglanz am dunklen Ostseestrand – Schwarzlicht zeigt den Strand in einem ganz neuen Licht. Leuchtend Blau, Rosa oder Weiß…. Eine unbekannte Welt mit bunten Leuchterscheinungen ersteht.

Am Freitag, 4. Oktober, geht es dann um 14 Uhr weiter mit einer GeoExkursion am Kliff von Travemünde, wo Hühnergötter, Seeigel und Milliarden Jahre alte Gesteine auf die Teilnehmer warten. Von der Geschichte der unterschiedlichen Gesteine bis zum Küstenrückgang heute reicht das Themenspektrum. Abends dann (19.30 bis 21.30 Uhr) wird dann auch am Strand von Travemünde der Bernstein und anderes mit UV-Licht gesucht. Neben Bernstein leuchten auch Donnerkeile besonders gut am Strand.

Am Sonnabend muss man sich dann entscheiden, ob man lieber von 12 bis 13.30 Uhr am Kliff von Boltenhagen Gesteine und Edelsteine oder im Kieswerk Bark bei Segeberg auf die Suche nach Korallen, Schwämmen und anderen Fossilien gehen will.

Für alle Exkursion außer der Schnupperexkursion in Bark ist eine Anmeldung unter info@geopark-nordisches-steinreich.de erforderlich. Die genaue Uhrzeit, die Anfahrtsbeschreibung und den jeweiligen Kostenbeitrag findet man unter www.geopark-nordisches-steinreich.de/veranstaltungen

Vorheriger ArtikelFolklore der Welt
Nächster Artikel‚Ass-Dur‘-Music-Comedy-Show fällt aus!
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.