Unfallflucht bei Koberg – Polizei sucht Zeugen

1855
Der Rahmen des Rennrades brach beim Aufprall an mehreren Stellen. Foto: Polizei Nusse
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Koberg/Sirksfelde (aa). Auf der L 200 zwischen Koberg und Sirksfelde ereignete sich am gestrigen Mittwoch (28. August 2019) gegen 13.45 Uhr ein Unfall mit Fahrerflucht. Ein Rennradfahrer fuhr Richtung Sirksfelde und wollte nach Links Richtung Linau abbiegen. Beim Abbiegevorgang touchierte ihn ein von hinten kommender silberner Mazda Kombi, der weiter Richtung Sirksfelde flüchtete.

Das Hinterrad des Rennrades wurde beim Aufprall zerstört, der Rahmen des Rades brach an mehreren Stellen. Es entstand nach Angaben der Polizei in Nusse ein Totalschaden von rund 6.000 Euro. Gesundheitlich hatte der Radfahrer wesentlich mehr Glück. Wie durch ein Wunder wurde er nur leicht verletzt.

Nach Zeugenaussagen soll das flüchtende Fahrzeug mit weit über 100 Stundenkilometer unterwegs gewesen sein. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf dieser Strecke liegt bei nur 70 Stundenkilometer.

Die Polizei in Nusse sucht nun weitere Zeugen, die zur Ergreifung des Unfallverursachers führen können. Wer hat am 28. August gegen 14 Uhr in der Gegend einen silbernen Mazda Kombi beobachtet und kann vielleicht weitere Angaben machen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Nusse per Email an Nusse.PSt@polizei.landsh.de.


View Larger Map