50. Jugendaustausch der Ratzeburger Ruderer mit ihren Ruderfreunden aus Cognac

633
Jugendaustausch des RRC und des Cognacer Ruderclubs mit Empfang im Ratzeburger Rathaus. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg/Cognac (pm). Im Jahre 1968 fassten die Vorsitzenden des Cognacer Ruderclubs, James Hennessy, und des Ratzeburger Ruderclubs, Dr. Alfred Block, in New York eine historischen Beschluss: sie waren übereinstimmend der Meinung, dass ein Jugendaustausch dem Sport und der Verbundenheit gut tut. Damit gründeten sie den Austausch, der bis heute beide Ruderclubs freundschaftlich miteinander verbindet.

Für sechs Tage waren nun wieder Jugendliche aus Cognac zusammen mit ihren Begleitern zur 50. Auflage des Austausches in Ratzeburg. Bürgervorsteher Ottfried Feußner und Bürgermeister Gunnar Koech ließen es sich nehmen, die Gäste und ihre Gastgeber im Ratzeburger Rathaus zu empfangen und sich für den Austausch und das Engagement dafür zu bedanken. Beide hoben die Leistung hervor, die beide Clubs in den vergangenen Jahren immer wieder auf die Beine gestellt zu haben, um eine derartige Kontiunität zu erzielen. Als Teilnehmer des ersten Austausches war Lingolf von Lingelsheim ebenso wieder dabei, wie der jetzige Ratzeburger Austauschorganisator Stephan Semmler, der es „immerhin auch schon auf an die 40 Austausche“ bringt, so Stephan Semmler. Die heutigen Ruder-Clubvorsitzenden, Dr. Thomas Lange und Christophe Collin, bedankten sich in Grußworten ebenso bei den Organisatoren, wie auch bei den beiden Städten Ratzeburg und Cognac und anderen Partnern für die Unterstützung des Projektes.

In den folgenden Tagen erwarteten die Teilnehmer ein umfangreiches sportliches, kulturelles und gesellschaftliches Programm. In sportlicher Hinsicht maßen die Jugendlichen ihre Kräfte in einer internen Regatta und in kultureller Hinsicht wurden auch Berlin und Lübeck besucht. Die gemeinsame Sommerfeier wurde mit einer Bootstaufe begangen, in der die beiden Clubvorsitzenden einen Vierer-Boot für die Jugend auf den Namen „Jumelage“, d.h. Partnerschaft tauften. Keine Frage also, dass auch im 2020 wieder ein Jugendaustausch stattfinden wird. Da der Austausch abwechselnd ausgeführt wird, findet er dann wieder in Cognac statt.