Badeverbot am Klempauer Hofsee aufgehoben

186
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Beidendorf (pm). Nach Mitteilung des Amtes Berkenthin gibt es im Klempauer Hofsee in Beidendorf keine sichtbare Algenbildung mehr, so dass das am 1. August 2019 wegen der Massenentwicklung von Blaualgen ausgesprochene Badeverbot und die Badewarnung, am 12. August 2019, wieder aufgehoben werden konnte.

Der Kreis Herzogtum Lauenburg weist darauf hin, dass es bei bestimmten Wetterlagen in diesem See zu jeder Zeit erneut zu einer vermehrten Entwicklung von Blaualgen kommen und sich die Situation somit auch sehr schnell wieder ändern kann. Blaualgen können giftig sein. Bei Massenentwicklungen können bei Berührung Hautreizungen, bei Verschlucken Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall auftreten. In allen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden. In natürlichen Badegewässern können sich bei bestimmten Wetterbedingungen Blaualgen stark vermehren und das Badevergnügen beeinträchtigen.

Derartige Entwicklungen sind meist nicht vorhersehbar oder ändern sich sehr rasch. Die Massenvermehrungen können sich ebenso innerhalb weniger Tage oder sogar Stunden wieder auflösen.