Ratzeburger Jugendbeirat lädt zur Europaexkursion ins polnische Sopot

245
Der Ratzeburger Jugendbeirat (v.li.) Nikola Nikolov (ausgeschieden), Melina Godehardt, Julian Godehardt, Tabea Schudde, Phoebe Wiese, Marten Koch, Johann Tessmer, Lucca Rosenkranz, Luc Petzold. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Mitglieder des Ratzeburger Jugendbeirats laden im Rahmen ihrer Europaaktivitäten zu einer viertägige Exkursion in die polnische Partnerstadt Sopot. Vom 26. bis 29. September 2019 sollen dort ganz im Zeichen des europäischen Gedankens Kontakte mit Gleichaltrigen geknüpft und Möglichkeiten eines verstärkten europäischen Jugendaustauschs zwischen den Partnerstädten besprochen werden.

Bürgermeister Gunnar Koech wird die Gruppe zusammen mit Mitarbeitern aus dem Rathaus begleiten, um an diesen Gesprächen teilzunehmen. Auf polnischer Seite wird eine Unterkunft zur Verfügung gestellt (Ferienhäuser im Campingpark Sopot34 – http://sopot34.pl/) und ein Begegnungsprogram vorbereitet. Dies sieht am Freitagvormittag ein World-Café in einer Sopoter Schule zum Thema „Unser Europa“ vor und am Nachmittag die gemeinsame eine Erkundung der Partnerstadt und ein Empfang im Rathaus. Am Samstag steht ein Ausflug mit der Schuljacht nach Danzig mit anschließendem Besuch des dortigen „Solidarity Museum“ (http://museumofsolidarity.eu/) an.

Aktuell sind zehn Plätze für den Ratzeburger Jugendbeirat selbst reserviert, zehn weitere können noch kostenfrei (Busfahrt/ Unterkunft und Teilverpflegung) vergeben werden. Interessierte Mitfahrer im Alter von zwölf bis 19 Jahren können sich bis spätestens zum 15. September 2019 anmelden unter der Telefonnummer 04541-8000-114 oder jugendbeirat@ratzeburg.de.