Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Der Wasserläufer (Gerris Lacustris) ist ein Planetenmitbewohner, den man auf Pfützen, Teichen und anderen Gewässern überall anfindet. Amphibien und Insekten wie Wasserläufer, Rückenschwimmer oder Libellen wissen Feuchtgebiete zu schätzen, siedeln sich als erste an und halten sich auf der Wasseroberfläche zumeist in großen Gruppen auf.

Der Wasserläufer gleitet ruckweise über die Wasseroberfläche und ernährt sich von lebenden oder toten Insekten, die auf das Teichwasser gefallen sind. Sie leben auf mäßig belastetem Wasser und benötigen eine Wassertemperatur von 11 bis 15 °C. Auf dem Land sind Wasserläufer ungeschickt und fallen schnell anderen Tieren (z.B. Vögel) zum Opfer.