Norddeutsche Freiluftkino: ‚Ein Becken voller Männer‘ am Wasser und ‚Yesterday‘ im Wasser

330
Die schwimmende Leinwand vor dem CVJM in Ratzeburg“. Foto: Filmclub
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Buchholz/Ratzeburg (pm). Das Norddeutsche Freiluftkino zeigt am Freitag, 2. August, in Buchholz an der Badestelle des Ratzeburger Sees den französischen Erfolgsfilm „Ein Becken voller Männer“. Am Sonnabend, 3. August, wird die Leinwand schwimmtauglich gemacht und dann auf dem Ratzeburger See direkt vor dem CVJM positioniert. Gezeigt wird „Yesterday“.

„Ein Becken voller Männer“: Die Männer Bertrand, Marcus, Simon, Laurent, Thierry, John, Basile und Avanish befinden sich im besten Alter und doch mitten in einer schwierigen Sinneskrise. Um dieser zu entkommen, greifen sie auf eine ungewöhnliche Methode zurück und gründen kurzerhand das erste männliche Snychronschwimmteam der örtlichen Badeanstalt. Von nun an sind die Männer mit Badekappe und Badehose bewaffnet und wollen sie es auch mit der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen.

Ist Synchronschwimmen einen Ausweg aus der Lebenskrise? Foto: StudioCanal

„Yesterday“: Jack ist zwar ein leidenschaftlicher Musiker, doch kann er sich gerade mit Mühe und Not über Wasser halten. Seine Jugendfreundin Ellie glaubt aber an ihn und hält unerschütterlich an Jacks Talent fest. Bis ihm eines Tages ein Wunder geschieht. Nach einem mysteriösen weltweiten Stromausfall wird Jack von einem Bus angefahren. Nachdem er wieder zu Bewusstsein kommt, wirkt eigentlich alles so wie immer. Doch dann stellt Jack fest, dass sich plötzlich niemand außer ihm mehr an die Musik der Beatles erinnern kann. Jack nutzt diese Situation und verkauft die Welthits als seine eigenen Kompositionen.

Jack ist die Beatles. Foto: Universal

Passend zum Cover „Abbey Road“ wird ein großer Zebrastreifen für Selfies vor Ort ausgerollt. Die originellsten Fotos werden noch am gleichen Abend prämiert. Filmstart ist jeweils um 21.30 Uhr. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Wie immer gilt: Sitzgelegenheiten sind selbst mitzubringen, für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt.

Vorheriger ArtikelDörfer zeigen Kunst: Noch Plätze für Radtour frei
Nächster ArtikelEine Institution geht in den Ruhestand
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.