Gemeinden beauftragen ‚Schubladenplanungen Kita‘

135
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (pm). Im Bereich der Kindertagesstätten sind die Gemeinden des Amtes Berkenthin sowohl bei den unter Dreijährigen als auch bei den über Dreijährigen sehr gut aufgestellt. Dennoch gehen die größeren Gemeinden Berkenthin und Kastorf in Vorleistung.

Beide Gemeinden haben eine sogenannte „Schubladenplanung“ auf den Weg gebracht. Eine Notwendigkeit, kurzfristig einen weiteren Kindergarten zu bauen, gibt es nicht. Dennoch möchte man für den Fall der Fälle vorbereitet sein. Zum Beispiel wenn durch zusätzliche Baugebiete oder Erschließung von Baulücken sich die Kinderzahlen erhöhen, dann kann die fertige Planung aus der Schublade gezogen und in die Umsetzung gegeben werden.