GeoPark: Bernstein, Hexenschüsseln und Kristalle

693
Eine Hand voll Bernstein. Foto GeoPark Nordisches Steinreich
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Lüttow/Zweedorf (pm). Wie kommt der Bernstein in die Kiesgrube und wie entsteht ein Hexenschüsselchen? Kiesgruben sind wahre Füllhörner bei der Suche nach den Schätzen aus der Erdgeschichte. Schätze, die Fragen aufwerfen und für die man aufschlussreiche Antworten von den Geologen des GeoParks Nordisches Steinreich bekommt.

Am Sonnabend, 29. Juni, beginnt um 14 Uhr eine Schnupperexkursion im Kieswerk Lüttow.

Schnupperexkursionen bieten 90 Minuten Spaß für Groß und Klein – Eine spannende Einführung in die Welt der Steine und Fossilien. Vorkenntnisse sind für diese Exkursion nicht notwendig. Wer hat, bringt Hammer, Schutzbrille, Lupe und eine kleine Harke mit. Der Kostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt 5 Euro pro Erwachsenen und 3 Euro pro Kind.

Und für wen 1,5 Stunden nicht ausreichen, für den gibt es am darauf folgenden Sonnabend, 6. Juli, eine fünfstündige Intensiv-Exkursion in das Kieswerk Zweedorf bei Boizenburg und Lauenburg. Diese Exkursion (25,-/Person)startet um 12 Uhr. Und da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung notwendig.

Eine genaue Anfahrtsbeschreibung und weitere Informationen zu diesen und weiteren geologischen Veranstaltungen finden man unter www.GeoPark-Nordisches-Steinreich.de. Dort gibt es auch eine Karte mit den genauen Treffpunkten.