Fußballer des DFB-Stützpunktes freuen sich über Zeitmessgerät und Mini-Tore

317
(v.li.) Kian Tack (TSV Berkenthin, Jhg. 2007) Detlef Tolle, Tanja Meyer (Kreissparkassenstiftung), Bernd Todt, Johann Hase (TSV Berkenthin, Jhg. 2007). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (pm). Die Kreissparkassenstiftung fördert den DFB-Stützpunkt mit derzeitigem Sitz in Mölln mit einem Zuschuss von 2.250 Euro. In der DFB-Talentförderung werden parallel zum Spiel- und Trainingsbetrieb der Vereinsmannschaften junge Talente von jeweils drei Jahrgängen einmal wöchentlich zusammengezogen und besonders gefördert. Darüber hinaus finden landesweit Sichtungsturniere über den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband statt. Über diesen Weg schafft es auch das eine oder andere Talent, in die Landesauswahl und höher aufzusteigen. So wurden aktuell zwei Mädchen zur U 15 Nationalmannschaft eingeladen!

„Wir sind sehr glücklich über die Spende der Kreissparkassenstiftung, weil wir mit der Anschaffung des Zeitmessgerätes die erforderlichen Leistungstests des Deutschen Fußballbundes durchführen können“, erläutert Bernd Todt (Göldenitz), Trainer der Talentförderung mit DFB Elite-Lizenz. Auch sein Trainerkollege Detlef Tolle (Büchen) freut sich und weist gleichzeitig auf das große Potenzial der Jungen und Mädchen hin. „Es macht großen Spaß zu sehen, wie sich die Talente mit Engagement und Freude in das Fördertraining einbringen“ berichtet Detlef Tolle, der als A-Lizenz-Trainer beim DFB ausgebildet wurde.

Die Vereine begleiten die Talentförderung des Stützpunktes mit Bernd Todt und Detlef Tolle sehr positiv und weisen auf die tolle Ausbildung hin. „Die Möglichkeit, die Jungen und Mädchen mit anspruchsvollen Spielformen und Trainingseinheiten zu fördern, besteht in den kleinen Vereinen eher nicht. Daher sind wir über die vorbildliche Arbeit auf Ebene des DFB-Stützpunktes sehr froh“, so Vereinstrainer Frank Hase vom TSV Berkenthin. Zurzeit werden in Mölln Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008, 2007 und 2006 ausgebildet. In der kommenden Saison wird der Stützpunkt auf die Sportanlage des Ratzeburger Sportvereins verlegt.