Tödlicher Verkehrsunfall in Geesthacht

1453
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Geesthacht (pm). Am Nachmittag des 9. Juni 2019 kam es gegen 17 Uhr an der Kreuzung Am Hafen / Sielstraße in Geesthacht zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kleinkraftrad. Der Fahrer des Kleinkraftrades wurde dabei tödlich verletzt.

Nach dem bisherigen Ermittlungstand befuhr die 19-jährige Fahrerin eines Skoda Citi Go die Straße Am Hafen in Geesthacht und wollte an der Kreuzung Elbuferstraße/Am Hafen nach links in die Sielstraße abbiegen. Mutmaßlich übersah die Pkw-Fahrerin aus Geesthacht dabei den ihr entgegenkommenden 63-jährigen Hamburger auf seiner Vespa und fuhr nach links in die Kreuzung ein. Der Kleinkraftfahrer verlor, beim Versuch einen Zusammenstoß zu verhindern, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Durch den Unfall wurde der 63-jährige schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Hinzuziehung eines Gutachters wurde durch die Staatsanwaltschaft Lübeck angeordnet.

Nach Beendigung der Maßnahmen durch den Gutachter wurde der Kreuzungsbereich Elbuferstraße / Am Hafen / Sielstraße gegen 20 Uhr wieder frei gegeben. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.400 Euro.

Vorheriger ArtikelMitglieder-Werbeaktion des NABU im Nordkreis startet heute
Nächster ArtikelMölln ruft den Klimanotstand aus
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.