Die Schönheit eines Naturgartens

401
Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Breitenfelde (pm). In Breitenfelde öffnet im Rahmen des Aktions-Wochenendes “Offener Garten“ ein Naturgarten seine Pforten. Hier kann man Ramblerrosen, Wildrosen und viele Wildstauden mit bekannten Gartenpflanzen kombiniert sehen.

Am Teich und anderen Wasserstellen kommen Sumpfpflanzen zu ihrem Recht und für die Schatten und Sonnenplätze finden sich immer ein paar Wildblumen, die diesen Standort mögen. „Mein Ziel ist es, etwas für Wildbienen, Schmetterlinge & Co zu tun,“ sagt Rita Schütt, “aber auch die Wildpflanzen selber, will ich fördern und erhalten, denn diese Vielfalt und Schönheit lässt mein Herz aufgehen.“

Der blühende Garten im Pommernring Nummer 6 sieht jedes Jahr wieder etwas anders aus. Das Pflanzenbild ist stets im Wandel, denn die Natur gärtnert hier mit und die Gärtnerin hat immer wieder neue Ideen. „Es ist so schön, zu entdecken welche Wildblumen das Wetter besonders mögen. Die viele Trockenheit, weiß zum Beispiel der rosa-blaue Natternkopf zu schätzen, denn der hat sich letztes und dieses Jahr reichlich gezeigt“, begeistert sich die Gartenbesitzerin, „Diese Wildstaude wird besonders eifrig von Wildbienen besucht und ist einfach wunderschön.“

Am 15. und 16. Juni von 11 bis 17 Uhr ist der Garten an beiden Tagen für Besucher geöffnet. Ja und wenn Ihnen eine Pflanze besonders gefällt? – kann es gut sein, dass sie diese Staude in ihren Garten mitnehmen können. „ Es ist eines meiner Hobbys geworden Pflanzen zu pikieren und zu topfen“, meint Rita Schütt. Das sieht man ihrem kleinen Gewächshaus und dem Innenhof, die vor Pflänzchen in kleinen Töpfen nur so überquellen, auch an.


Größere Karte anzeigen