Präventionsprojekt: ‚Sascha – und wie es sonst noch weitergehen könnte‘

180
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Im Rahmen des Präventionsprojektes „Sicher, stark und selbstbewusst“ veranstalten die Grundschulen in Schwarzenbek und Müssen eine Projektwoche zur Prävention sexueller Gewalt gegen Kinder. Am Mittwoch, 5. Juni 2019, um 19.30 Uhr findet dazu in der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek ein Informationsabend statt. Zielgruppe an diesem Abend sind die Eltern der Schüler der drei Schulen.

Eltern und andere Erwachsene erfahren, wie sie als Bezugspersonen Kinder bestmöglich vor sexuellen Übergriffen schützen können. Alle Interessierten sind an diesem Informationsabend willkommen. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch das Theaterstück „Sascha“ gezeigt. Ein Stück über ein Opfer von Kindesmissbrauch und seinen schweren Weg durch Unsicherheit, Scham und Schuldgefühle. Das Stück wird inszeniert in einer Mischform aus Figurentheater und offenem Dialog des Spielers/Erzählers mit den Zuschauern. Vor und nach der Darbietung gibt es begleitende Informationen zum Thema. Der Eintritt ist frei, die Schule freut sich aber über Spenden.

Die Veranstaltung wird von Lehrkräften der drei beteiligten Grundschulen mit Unterstützung der Kreisverwaltung Herzogtum Lauenburg organisiert.

Vorheriger ArtikelUm die Wette ‚Stadtradeln‘ – Mölln macht wieder mit
Nächster ArtikelPflegestützpunkt erweitert sein Angebot
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.