Plakataktion des Ratzeburger Jugendbeirates zur Europawahl

630
Plakataktion des Ratzeburger Jugendbeirates zur Europawahl (vl.) Lucca Rosenkranz, Marten Koch, Julian Godehardt, Phoebe Wiese, Tabea Schudde und Johann Tessmer. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Der Ratzeburger Jugendbeirat hat mit einer Plakataktion seine Initiative zur Europawahl gestartet, die eine simple Botschaft beinhaltet: „Aktiv sein und wählen gehen!“.

In diesem Sinne werben die Plakate mit den Hinweis, dass ein gemeinsam gestaltetes Europa gerade für die junge Generation ein besonderer Gewinn ist: „Wir kennen Europa nur offen, friedlich, ohne Grenzen, mit europäischen Begegnungen schon in der Schulzeit und mit vielen Möglichkeiten für Ausbildung, Studium und Beruf.

Damit dies auch so bleibt, sollte jeder wählen gehen“, beschreibt Marten Koch, Vorsitzender des Ratzeburger Jugendbeirates die Ziele der Plakataktion. Parallel dazu verteilt der Ratzeburger Jugendbeirat „Wahlstifte“ an wahlberechtigte Schüler*innen, als Erinnerungsstütze und lädt am Wahlsonntag ganz aktiv zu einem weiteren „Europa“-Demokratielauf um 10 Uhr vor dem Ratzeburger Rathaus. „Wir können immer wieder nur motivieren, sich an Wahlen und insbesondere an dieser Europawahl zu beteiligen, gerade auch im Interesse von jungen Menschen, die noch keine Stimme abgegeben dürfen, obwohl Europa vor allem ihre Zukunft ist“, so Marten Koch. Die Idee zu diesen Aktionen entwickelte der Ratzeburger Jugendbeirat im Jugendforum der „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen, dass Fördermittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ für genau solche Aktionen und Eigeninitiativen junger Menschen bereit hält.