Richtfest am Berufsbildungszentrum Mölln

333
Kreispräsident Meinhard Füllner beim Richtfest des BBZ Mölln. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Möllln (pm). Die Bauarbeiten zum Neubau am Berufsbildungszentrum Mölln erreichten am Dienstag (14. Mai 2019) mit dem Richtfest einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung. Der Kreis Herzogtum Lauenburg ersetzt derzeit die bereits im Herbst 2017 abgerissenen Ausbildungswerkstätten des BBZ durch einen moderneren, größeren Neubau um den Anforderungen an eine zeitgemäße Ausbildung in den kommenden Jahren gerecht zu werden. Insgesamt wird der Kreis in drei Bauabschnitten über 22 Millionen Euro am BBZ investieren und dabei im ersten Abschnitt fast 9.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche erschließen. Dies entspricht in etwa einer Verdreifachung der vorher zur Verfügung stehenden Fläche.

Der Neubau wird unter anderem eine KFZ-Werkstatt, eine Steinbau- Holzbauhalle, eine Tischlerwerkstatt, eine Maler- und Lackierwerkstatt und eine DVS- Schweißwerkstatt beherbergen. Hier werden Lehrkräfte und Schüler in den Ausbildungsbereichen Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik/Raumgestaltung und Schweißtechnik künftig optimale Ausbildungsbedingungen vorfinden. Die Erweiterung der vorhandenen Tiergarage unter dem Neubau soll zudem dabei helfen, die Parkplatzsituation an der Schule zu entspannen.

Die Einrichtung und Sicherung der Baustelle stellten wegen der engen Platzverhältnisse vor Ort eine besondere Herausforderung für die ausführenden Unternehmen dar. So mussten neben einer Trägerbohlenwand, welche zusätzlich verankert werden musste, technisch anspruchsvolle Abfangkonstruktionen für die Fundamente der Bestandsgebäude hergestellt werden.

Die wesentlichen Teile des Rohbaus wurden durch das kreisansässige Unternehmen Riewesell Bau GmbH aus Müssen fertiggestellt. Bisher wurden 22 Bauaufträge mit einem Gesamtauftragsvolumen von über 16 Millionen Euro erteilt, davon vier Aufträge an Unternehmen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg.

Nach Stand der Bauausführung soll das Gebäude zum Frühjahr 2020 fertiggestellt werden und an das BBZ übergeben werden. Im Zeitraum 2020/ 21 sollen dann der zweite und dritte Bauabschnitt, nämlich der Umbau der Metallwerkstatt sowie Sanierungs- und weitere Umbaumaßnahmen im Bestand, durchgeführt werden.

Vorheriger ArtikelVorurteile abbauen
Nächster ArtikelRatzeburger Jugendbeirat lädt zu einem Demokratielauf ganz im Zeichen Europas
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.