Bürgermeisterwahl in Ratzeburg: Manfred Börner besuchte die KiTa ‚Wilde 13‘

699
Thomas Hirte und Manfred Börner (re.). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am 25. März 2019 besuchte der Ratzeburger Bürgermeisterkandidat die Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Giesensdorfer Weg. Zunächst besichtigte Manfred Börner die Einrichtung. Im Anschluss fand mit dem Leiter der Einrichtung, Thomas Hirte, ein reger Austausch über das pädagogische Konzept und die auf dem Weg befindlichen KiTa-Reformen in Schleswig-Holstein statt.

Manfred Börner übergab anlässlich seines Besuches einen Tretroller für den „Fuhrpark“ der Einrichtung, den er als kleines Schmerzensgeld für die widrigen Umstände aufgrund des Wasserschadens im vergangenen Jahr verstanden wissen möchte. „Ich habe heute wieder viel dazu gelernt“, so Manfred Börner. „Die vielfältige KiTa-Landschaft in Ratzeburg bietet unseren Eltern eine tolle Auswahl an unterschiedlichen pädagogischen Konzepten. Diesen Standard müssen wir erhalten und weiter ausbauen“, so sein ergänzender Kommentar.

Vorheriger ArtikelA24: Großkontrolle auf dem Rastplatz Gudow
Nächster ArtikelGute Buchungslage bei der RegioTrend 2019
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.