Plastik im Meer – Wie stoppen wir die Plastikflut?

Ratzeburger Volkshochschule startet digitales Lernangebot mit einem Umwelt-Webinar

356
Foto: pixabay.com
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Ratzeburger Volkshochschule plant zukünftig, die vielfältigen Möglichkeiten des digitales Lernens stärker in ihre Angebot zu integrieren. Dabei kann sie auf die Unterstützung des eigenen Bundesverbandes setzen. Der Deutsche Volkshochschulverband entwickelt seit einiger Zeit digitale Lerninhalte und -formate, die über die angeschlossenen Volkshochschulen genutzt werden können. Ein solches Format ist unter anderem das sogenannte „Webinar“, ein interaktives Online-Seminar, das Dozent*in und Seminarteilnehmer*innen virtuell zusammenbringt. Über Online-Kommunikation werden dabei Vorträge präsentiert und anschließende Fragerunden moderiert. Dies kann als Online-Angebot zuhause geschehen oder auch als Gruppenveranstaltung vor Ort organisiert werden.

Ein solches Gruppen-Webinar bietet die Ratzeburger Volkshochschule erstmalig am Mittwoch, 27. März 2019, um 19 Uhr im Raum 27 der Ernst-Barlach-Schule in Kooperation mit dem WWF Deutschland an. „Plastik im Meer – Wie stoppen wir die Plastikflut?“ so das Thema des ersten digitalen Lernangebotes, das von der VHS Bayreuth durchgeführt und live gestreamt wird. Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder daran angereichert werde, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen. Doch wie kommt der ganze Müll ins Meer und welche Lösungen dagegen gibt es? Biologe Dr. Bernhard Bauske, Experte des WWF Deutschland für das Thema Plastikmüll in den Ozeanen und Prof. Christian Laforsch vom Lehrstuhl für Tierökologie an der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften der Universität Bayreut werden das Webinar zu diesem sehr bedeutsamen Umweltthema gestalten.

Die Ratzeburger Volkshochschule wird sich in dieses Webinar einklinken, sehr gespannt auf die Resonanz zu dieser Form des digitalen Lernens und auf die erste Erfahrung mit solch einem Format. Ob der technischen Vorbereitung ist es hilfreich, wenn potentielle Teilnehmer*innen sich im Vorwege kurz unter volkshochschule@ratzeburg.de oder 04541-8000-146 anmelden. Die Teilnahme selbst ist kostenlos.