MSV-Schwimmen: Viele Bestzeiten beim Frühjahrsmeeting in Kiel

265
Zoe Reinhold, Jg. 2008 schwimmt Schmetterling. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Kiel/Mölln (pm). Aktive und Trainer der Möllner SV nutzen dieses Meeting nach einem Trainingslager in der Vorwoche als Vorbereitungstest für die Aufgaben der kommenden Zeit. Im Mastersbereich testeten Isabelle Skambath, AK 20 und Nina Konkel, AK 30, ihrer Form für die in der kommenden Woche stattfindenden Norddeutschen Mastersmeisterschaften in Braunschweig.

Insbesondere Nina strahlte bei jedem ihrer Starts über ihre erreichten Zeiten, lassen diese doch auch für Braunschweig auf Ergebnisse im Podestbereich hoffen. Über 50m Schmetterling, 200m Lagen und 100m Brust wurde es persönlicher Rekord, über 50m Brust Saisonbestzeit. Isabelle war nicht ganz zufrieden, erreichte jeweils knapp ihre Meldezeiten. Beide wissen aber, dass sich der Trainingseffekt erst in der zweiten Woche nach einem Trainingslager richtig zeigen wird. Somit sind sie für die Meisterschaft gewappnet.

Im Jugendbereich ging es für den Jg. 2008 und 2007 darum, sich eine gute Ausgangsposition für die Landesmeisterschaften am Monatsende und für die Sprintmeisterschaft im Juni zu verschaffen. Das Möllner Nachwuchstalent Zoe Reinhold, Jg. 2008 schwamm einen überragenden Sprintmehrkampf mit vier Siegen und 1.556 Punkten. In der offenen Mehrkampfwertung wurde sie damit als jüngster Jahrgang dritte bei 25 Teilnehmerinnen. Unmittelbar danach setzte sie über 100m Schmetterling das nächste Ausrufezeichen. Sie schlug in 1:22,04 Minuten an und führt damit auch hier die Bestenliste im SHSV an. Zum Schluss ging es um die 200m Lagen, wo sie erstmals unter drei Minuten blieb und auch hier nun in der Bestenliste des SHSV auf Platz eins liegt. Sie freut sich schon auf den nächsten Test beim Lilly Edler in Lübeck am kommenden Wochenende.

Die gleichaltrige Freundin Darlene Mönnig verbesserte sich ebenfalls dreimal, verpasste aber die Qualifikation für die Sprintmeisterschaft. Sie freute sich über drei Kieler Medaillen. Im Jg. 2007 wollte Lia Bachert unbedingt die Sprintpunke für die Meisterschaft überbieten, hatte sie dieses zuvor in Mölln noch verpasst, verbesserte sie sich nun in allen vier Lagen deutlich und erreichte ihr Ziel. Celina Karapatsios, Jg. 07 sprintete nur über 50m Freistil, dazu kamen die 100m Strecken über Brust und Rücken und zum Abschluss die 200m Lagen. Vier Bestzeiten, vier Medaillen. Damit war sie sehr zufrieden. Bruder Leon Karapatsios, Jg. 04 stellte sich dem Sprintmehrkampf und überbot die Pflichtpunkte für die Meisterschaft.