Auf die Plätze, fertig, los… Run auf die begehrten Stadt-Spiel-Plätze

852
Ab 10 Uhr die persönlichen Anmeldungen zum 11. Stadt-Spiel entgegengenommen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln/Tillhausen (pm). Es war eine kalte Nacht mit Minusgraden. Das hat aber die vielen Eltern, Großeltern und auch Kinder nicht abgehalten, sich am Sonnabend (23. Februar) in aller Frühe auf den Weg zur Landwirtschaftsschule in Mölln zu machen. In den Räumen des Kreisjugendrings Herzogtum Lauenburg wurden ab 10 Uhr die persönlichen Anmeldungen zum elften Stadt-Spiel vom 2. bis 11. Juli entgegengenommen. Um sich die Zeit bis zum Beginn der Anmeldung angenehmer zu gestalten, wurden Campingstühle, Schlafsäcke, Wolldecken, heißer Kaffee und auch Lesestoff mitgebracht.

Die Erste vor Ort war um 3.30 Uhr Juliane Rodwald aus Mölln. Ihr fünfzehjähriger Sohn kann nach drei Teilnahmen beim Stadt-Spiel in diesem Jahr nicht mehr dabei sein. Aber für den jüngeren Sohn, der 2017 das Stadt-Spiel kennengelernt hatte, hat sie das frühe Aufstehen gerne in Kauf genommen. Um 4.15 Uhr bekam Juliane Rodwald dann Gesellschaft und ab 5:00 Uhr ging der Trubel dann richtig los und es bildete sich eine lange Warteschlange.

Die Anmeldung zum Stadt-Spiel konnte nur an diesem Tag auf persönlichem Wege oder per E-Mail oder Fax vorgenommen werden. Die persönliche Anmeldung war um 11.35 Uhr beendet. Nach Sichtung aller eingegangener Anmeldungen stand dann fest, welche 300 Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr in Tillhausen einziehen werden. In der kommenden Woche werden die Anmeldebestätigungen beziehungsweise die Mitteilung über einen Wartelistenplatz verschickt.