Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Steinhorst

243
(v.li.) Gemeindewehrführer Kim Steingrube und die Beförderten Moritz Kahns (Hauptfeuerwehrmann – 3 Sterne-), Maike Schrey (Oberfeuerwehrfrau) und Thore Strampfer (Löschmeister). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Steinhorst (pm). Unter der Leitung von Gemeindewehrführer Kim Steingrube kam die Freiwillige Feuerwehr Steinhorst im Sportheim Steinhorst zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Als Gäste wurden die Ehrenamtswehrführer Wilfried Rohweder und Hermann Spindler besonders willkommen geheißen. Die Amtswehr vertrat Wehrführer Kim Steingrube in Personalunion, da er auch das Amt des stellvertretenden Amtswehrführers bekleidet. Als weiterer Gast wurde der Reinfelder Wehrführer Gerd-Heinrich Riemann begrüßt, aus dessen Wehr ein Zweitmitglied in der Steinhorster Wehr Dienst tut.

In Grußworten dankte. Bürgermeister Horst Wardius den Feuerwehrmännern der Gemeinde für ihre stete Einsatzbereitschaft und die im Interesse der Dorfgemeinschaft freiwillig geleisteten Arbeiten und der Vorsitzende des Förderverein Freiwillige Feuerwehr Steinhorst e.V. (i. G.) Heinz – Peter Strunck stellte den Verein, der bereits 31 Mitglieder hat, vor.

Wehrführer Kim Steingrube konnte in seinem Jahresbericht besonders hervorheben, dass die Steinhorster Feuerwehrmänner im zurückliegenden Jahr wieder an einer großen Zahl von Dienstversammlungen im Dorf und außerhalb teilgenommen haben. Im Berichtsjahr wurde die Wehr zu 28 Einsätzen und Hilfeleistungen gerufen. Insgesamt wurden 2.700 Dienst- und Einsatzstunden geleistet. Der Wehr gehören jetzt 34 aktive Feuerwehrmänner und –frauen, ein Zweitmitglied aus Reinfeld und drei Mitglieder der Verwaltungsabteilung an. 11 Ehrenmitglieder und 47 Förderer komplettieren den Mitgliederbestand der Wehr. Von den Förderern wechseln 17 in diesem Jahr in den neu gegründeten Förderverein.

Oberfeuerfrau ist jetzt Maike Schrey. Zum Hauptfeuerwehrmann (3 Sterne) wurde Moritz Kahns befördert. Den Dienstgrad eines Löschmeisters erhielt Thore Strampfer.

Für zehnjährige Dienst in der Feuerwehr wurden Klaus Preuss und Bernd Frädrich geehrt.