Liberaler Bürgerpreis 2019 geht an den Kreisjugendring

309
Der 'Liberale Bürgerpreis 2019' geht an den Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg. Die Preisverleihung mit (v.li.) Sabine Heringlake (Stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende), Dieter Ruhland (FDP Mölln), Eric Janssen (KJR-Ehrenvorsitzender), Thomas Kuehn (FDP-Fraktionsvorsitzender), Jens Pechel (KJR-Vorsitzender), Dr. Christel Happach-Kasan (FDP-Ehrenvorsitzende) und Ute Ostendorf (KJR-Projektleiterin). Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (aa). Zum bereits fünfzehnten Mal wurde gestern (31. Januar) der „Liberale Bürgerpreis“ von der FDP Fraktion im Kreistag und dem Kreisverband der FDP verliehen. Diese einst von Dr. Christel Happach-Kasan initierte Auszeichnung ist mit 300 Euro dotiert und wird traditionell am Geburtstag von Theodor Heuss vergeben. Als fünfzehnter Preisträger durfte sich nun Jens Pechel, Vorsitzender des Kreisjugendrings Herzogtum Lauenburg (KJR) über diese Ehrung freuen, die er stellvertretend für seinen Verein entgegennahm.

Da der ‚Liberale Bürgerpreis‘ ein Ehrenamtspreis sei, könne er nicht direkt an den KJR gehen, der auch hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt, wie der FDP-Fraktionsvorsitzende Thomas Kuehn erläuterte. So ist nun der direkte Adressat Jens Pechel. „Er ist seit 2008 der Vorsitzende des Kreisjugendrings und exzellent vernetzt“, lobte Kuehn das „intensive Engagement“ des Preisträgers. „Sie haben einen fantastischen Vorsitzenden“, so Kuehn. Weiter würdigte er die umfangreiche Projektarbeit des KJR: „Es ist hervorragend, wie der Kreisjugendring es immer wieder schafft, dass hier Toleranz, Integration und Inklusion unaufgeregt gelebt werden.“

„Ehrenamt und Hauptamt gehören bei uns einfach zusammen. Daher nehme ich das Geld stellvertretend für den gesamten Kreisjugendring an“, verriet Jens Pechel. Das Geld wolle er nutzen für eine gemeinsame nette Aktion zusammen mit Ehren- und Hauptämtlern des Vereins.