‚Gemeinsam unterwegs‘ – In den Sommerferien auf Ferienfahrt

461
Die letzte Ferienfahrt 2018 ging nach Selk. Foto: Ben Schumacher
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Im Rahmen der Aktion „Gemeinsam unterwegs“ werden in 2019 vier Ferienfahrten für die Altersgruppe sechs bis vierzehn Jahre angeboten. Der Kreis Herzogtum Lauenburg unterstützt die Kooperation zwischen Diakonischem Werk und der Kreissportjugend mit dem Ziel, für jede Altersgruppe mindestens eine Ferienfahrt pro Jahr anbieten zu können.

Das Jugendarbeitsteam der Diakonie in Ratzeburg vom Gleis21/Stellwerk bietet gleich zu Beginn der Sommerferien für Zehn- bis Vierzehnjährige eine neuntägige Fahrt nach Sylt an. Die Fahrt in das Schullandheim „Puan Klent“ hat für manche nach bereits vier Teilnahmen schon Tradition. Besonders der Strand bei Rantum, die Ausflüge mit Bus, Fahrrad oder Schiff oder die coolen Aktionen des jungen Betreuungsteams begeistern die Teilnehmenden.

Am Ende der Ferien fährt das Team mit der jüngsten Altersgruppe der Sechs- bis Zehnnjährigen nach Seedorf. Eine Woche lang werden die Jüngsten zusammen kochen spielen, Geschichten erzählen am Lagerfeuer und kleine Abenteuer erleben.

Die großen Abenteuer gibt es dann für die Zehn- bis Vierzehnjährigen in der dritten Ferienwoche im Jugendzeltlager „Selker Noor“ bei Schleswig mit der Kreissportjugend. Schon seit vielen Jahren fahren junge Leute aus dem Kreis mit unterschiedlichen Trägern zum „Selker Noor“. Mit Hoch- und Niedrigseilgarten, Opti- und Kuttersegeln, Kanufahren, Wikingerleben, Umwelt erforschen und vielem anderen mehr bietet diese Fahrt echte Herausforderungen. Aber auch Lagerfeuerromantik, die legendäre Wasserrutsche und gemeinsames „Abhängen“ in gut ausgestatten Zelten haben ihren Reiz.

Für interessierte Zehn- bis Vierzehnjährige geht es in diesen Ferien mit der Kreissportjugend außerdem noch ganz hoch hinaus in die Alpen von Österreich. In der Berglandschaft 60 km südlich von Salzburg stehen Canyoning, Erlebnisschlucht, Höhlen und eine Klamm auf dem Programm.

Das gemeinsame Erleben steht auf allen Fahrten im Vordergrund. Für Kinder aus finanzschwächeren Familien stehen auch Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

„Neue Leute kennen lernen und Spaß haben“ steht für die meisten Teilnehmenden an erster Stelle. Das planen die Teams an einem Wochenende ganz gezielt für jede einzelne Fahrt, damit sie für die altersgemäßen Herausforderungen, die mit so einer Reise zusammenhängen, gut gerüstet sind. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen werden in der Regel von hauptamtlichen Pädagogen unterstützt. „Wir wollen den Rahmen dafür schaffen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine schöne Ferienzeit haben,“ beschreiben Stephanie Petersen und Ben Schumacher von der Aktion „Gemeinsam unterwegs“ ihre gemeinsame Intension. Und wenn sich so viele aus den vergangenen Jahren erneut anmelden, dann scheint es ihnen bei „Gemeinsam unterwegs“ wirklich Spaß zu machen.

„Im Jahr 2020 möchten wir auch gerne wieder eine Fahrt in den sonnigen Süden für Jugendliche bis 17 Jahre anbieten und vielleicht auch Maßnahmen in den anderen Ferien initiieren“, beschreibt Matthias Beck vom Kreis Herzogtum Lauenburg seine weiteren Planungen.

Überblick und Ansprechpartner der einzelnen Fahrten

Sylt – wir kommen! vom 30. Juni bis 8.Juli 2019 von 10 bis 14 Jahren, organisiert durch Stephanie Petersen, Informationen und Anmeldung unter 04541 857228 oder Petersengleis21@web.de, Kosten 295 Euro, ermäßigt 75 Euro

In Seedorf (fast) zu Hause vom 1. bis 6. August 2019 von 6 bis 10 Jahren, organisiert durch Karo Michaelis, Informationen und Anmeldung unter 04541 857228 oder karoline-michaelis@gmx.de, Kosten 130 Euro, ermäßigt 65 Euro

Abenteuer Selk vom 13. bis 20.Juli 2019 von 10 bis 14 Jahren, organisiert durch Ben Schumacher, Informationen und Anmeldung unter www.ksj-rz.de, Kosten 220 Euro, ermäßigt 190 Euro

Werfenweng Österreich vom 26. Juli bis 3. August 2019 von 10 bis 14 Jahren, organisiert durch Ben Schumacher, Informationen und Anmeldung unter www.ksj-rz.de, Kosten 540 Euro, ermäßigt 490 Euro.