47 Jahre Kreisverwaltung – Peter Ollrogge verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand

665
Anke Büsing, Peter Ollrogge (Mitte) und Landrat Chrisoph Mager. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Nach mehr als 47 Dienstjahren verabschiedete sich gestern (30. Januar) Peter Ollrogge von seinen Kollegen der Kreisverwaltung in den wohlverdienten Ruhestand. Dabei blickt er auf eine ereignis- und erlebnisreiche Tätigkeit zurück, die 1971 mit einer Ausbildung zum Verwaltungsangestellten in der Verwaltung begann. Nach seiner bestandenen Ausbildung und Einsatz in verschiedenen Abteilungen der Kreisverwaltung, war die zentrale Poststelle der Verwaltung ab 1975 sein Tätigkeitsfeld, welche er seit 1983 leitete.

Während seiner Zeit in der Verwaltung erlebte Peter Ollrogge vier Landräte, den Bau des Kreishauses in Ratzeburg sowie zahlreiche organisatorische Veränderungen innerhalb der Verwaltung, wie etwa die Umwandlung der Ämter und Abteilungen in eine leistungsorientierte Organisation. Die Öffnung der innerdeutschen Grenze sowie die Wiedervereinigung brachten die Umstellung der vierstelligen Postleitzahlen auf fünf Stellen und damit eine Neuerung für „seine Poststelle“ mit sich.

Mit Ablauf des Monats Januar 2019 beginnt für Peter Ollrogge nun ein neuer Lebensabschnitt als Rentner. Seine Enkeltochter kann sich also auf mehr Zeit mit Opa freuen und das Fahrrad wird zu den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr mit Sicherheit häufiger zu Ausflügen aus dem Keller geholt. Bis dahin wird die neue freie Zeit für Trainingseinheiten auf dem Ergometer genutzt.