Wahlhelfer für die Europawahl am 26. Mai 2019 gesucht

466
Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Am Sonntag, 26. Mai 2019, findet die Europawahl in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt. Für diese Wahl hat auch die Stadt Mölln wieder Wahlvorstände für vierzehn Wahlbezirke zu bilden, die die Aufgabe haben, im Wahllokal die Wahl durchzuführen. Die einzelnen Wahlvorstände bestehen aus mindestens acht Personen, sodass am Wahlsonntag zur Besetzung aller Wahlvorstände insgesamt 112 wahlberechtigte Personen benötigt werden.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Wahlberechtigt sind auch alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger), die seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten, am Wahltage das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Eine große Anzahl an Wahlberechtigter für dieses Ehrenamt hat sich bereits bereiterklärt und wird demnächst angeschrieben. Es fehlen jedoch noch einige Wahlhelfer beziehungsweise es werden Ersatzpersonen für einen eventuellen kurzfristigen Einsatz am Wahltag benötigt.

Wenn Sie Interesse, Zeit und Lust haben, als Mitglied eines Wahlvorstandes mitzuwirken und durch Übernahme dieses Ehrenamtes zum positiven Gelingen der Wahl beitragen möchten, dann können Sie sich gerne bei Ellen Draeger (Telefonnummer: 04542/803-337, E-Mail: ellen.draeger@stadt-moelln.de) melden. Je nach Funktion wird Ihnen ein „Erfrischungsgeld“ von 30 beziehungsweise 60 Euro am Wahltag ausgehändigt.