Kooperative Herausforderungen und ‚Citybound‘

Fortbildungsangebot der Stadtjugendpflege Ratzeburg

214
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Kinder- und Jugendarbeit, sowie interessierte Jugendliche startet die Ratzeburger Stadtjugendpflege mit einer interessanten Fortbildung in das Jahr 2019. „Kooperative Herausforderungen und die Methode ‚Citybound’“ heißen die Themen am Sonntag, 10. Februar 2019, in der Zeit von 9 17.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses Ratzeburg.

„In der heutigen Zeit sind Kinder und Jugendlichen sehr beschäftigt. Freizeitaktivitäten werden in der Regel mit Hobbys verbunden und das klassische „sich Treffen“ wird zumeist weniger geübt, ist jedoch unverändert für die Entwicklung sozialer Kompetenzen sehr wichtig. Hierzu möchte die Fortbildung Anstöße geben“, beschreibt Stadtjugendpfleger Andreas Brandt die Ziel- und Aufgabenstellung. Folgende Fragen sollen dabei leitend sein: Wie finde ich mich in einer neuen Gruppe zurecht? Was sind meine Kompetenzen und wie passen diese in die Gruppe? Kann ich „ich“ sein? Wie gehe ich mit fremden Personen um? Entsprechend werden die Teilnehmer in herausfordernden Settings kooperativer Abenteuerspiele aufgefordert, als Gruppe zu Lösungen gestellter Aufgaben zu finden. Dabei gilt es, aus den individuellen Kompetenzen die Stärken der jeweiligen Gruppe herauszufinden und diese zielführend einzusetzen.

Am Nachmittag erfolgt ein Einstieg in die Methode „Citybound“, ein Konzept für erfahrungsorientiertes Lernen in der Stadt. Im Gegensatz zur klassischen Erlebnispädagogik nutzt „Citybound“ die Stadt anstelle der Natur und schafft hier erfahrungsintensive und herausfordernde Situationen, die den Teilnehmern Gelegenheiten bieten, neue Perspektiven wahrzunehmen, kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und eigene Ressourcen zu entdecken bzw. zu erweitern.

Diese Fortbildung wird für die Verlängerung der JuLeiCa des Landesjugendringes Schleswig-Holstein anerkannt. Für eine kleine Mahlzeit für die Mittagspause wird gesorgt. Es wird geraten, der Witterung entsprechende Kleidung mitzubringen.

Interessierte können sich bei der Stadtjugendpflege Ratzeburg, Herrn Brandt, anmelden. Entweder schriftlich: Stadtjugendpflege Ratzeburg, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg oder per Mail (brandt@ratzeburg.de). Die Teilnahme für Interessierte ist kostenfrei.