Poetry Slam in Mölln

662
Poetry Slammer Michel Kühn. Foto: Jens Henkenius
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Der in Mölln beliebte Poetry Slam findet am Anfang dieses Jahres an einem besonderen Veranstaltungsort statt: Am Freitag, 11. Januar geht es um 19.30 Uhr in Bogarts.Bar, Delvenauweg 4, los. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Das Publikum erwartet ein großer Lesewettstreit mit vier bis acht Teilnehmern – der „Creme de la Slam“ des Nordens. Die Moderation übernimmt Michel Kühn (Assemble Art), der selbst erfolgreicher Poetry Slammer ist. Seine Texte reichen von satirischen Sichtweisen auf die Gesellschaft über pointierte Kurzgedichte und -geschichten bis hin zu geowissenschaftlichen Annäherungen an das Thema Liebe. Er ist Stammautor der monatlichen Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“ und konnte 2015 die Poetry Slam-Meisterschaft Schleswig-Holsteins für sich entscheiden.

Die Texte im Wettstreit sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literaturperformance mit (schwarzem) Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Das Publikum ist zur Ermittlung des abendlichen Gewinners natürlich einbezogen.

Eine Kooperation zwischen der Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Bogarts.Bar auf Initiative der Kultur-Community der Stiftung. Reservierung ist möglich unter der Telefonnummer 04542 / 870 00 oder info@stiftung-herzogtum.de.