Lieb gewonnene Tradition: Weihnachtskonzert von Godewind im Lauenburgischen

144
Auch 2018 gab es wieder ein Weihnachtskonzert mit Godewind im Herzogtum Lauenburg. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Geesthacht (aa). „Wir sind heute ausverkauft“, verkündete Ines Mahnke, Geschäftsführerin des Lebenshilfewerks Mölln-Hagenow (LHW), am 7. Dezember freudig. Das LHW hatte wieder zum traditionellen Weihnachtskonzert mit der Band ‚Godewind‘ eingeladen und rund 300 Menschen waren dieser Einladung gefolgt.

Mit ein Grund für diesen Erfolg war sicher der Wechsel der Spielstätte. Statt wie bisher in der großen Sporthalle hatte das LHW-Team erstmalig ins Kleine Theater Schillerstraße eingeladen. Einige Vorteile lagen auf der Hand: Unter anderem der Aufwand für Aufbau von Bühne, Scheinwerfer und Bestuhlung entfiel, da alles im Kleinen Theater schon vorhanden ist. Auch dem Publikum gefiel es sichtlich aufgrund des Gefühls, den Künstlern auf der Bühne viel näher zu sein.

Ausverkauft! Rund 300 Gäste fanden den Weg ins Kleine Theater Schillerstraße. Foto: Anders

Darüber hinaus wurden alle anderen lieb gewonnen Traditionen gepflegt. So heizte zunächst die LHW-Workshop-Band dem Publikum ein. Die Gruppe, die dieses Jahr den Namen

trägt, wird alljährlich aus musikbegeisterten LHW-Beschäftigten und Mitarbeitern, unterstützt von Godewind, formiert. Gemeinsam wurde das Geesthachter Publikum mit Hits unter anderem von Rosenstolz, Udo Lindenberg und Mark Foster auf ‚Betriebstemperatur‘ gebracht.

Die LHW-Workshopband ‚Medizin nach Noten‘ machte eine Job als „Anheizer“. Foto: Anders

Dann bekam das Auditorium noch eine Zugabe – so viel Zeit muss sein – bevor es in eine kurze Umbaupause ging.Godewind ließen im Anschluss während ihres zweiteiligen Auftritts natürlich nichts anbrennen. Wie immer nahmen sie ihre Fans mit auf eine musikalische Reise durch die Vorweihnachtszeit mit besinnlichen, festlichen und schunkeligen Liedern auf Hochdeutsch und op platt, das Ganze gewürzt mit charmanten Ansagen oder auch lustigen ‚Tünkram‘ von Schlagzeuger Heiko Reese. Die Godewinds wissen eben, was ihr Publikum liebt, und ihre Fans im Herzogtum Lauenburg kennen sie besonders gut. Denn die Musiker von der Waterkant kommen bereits seit 21 Jahren auf Einladung des LHW ins Lauenburgische. Und nach diesem weiteren allseitig tollen Konzerterlebnis wird es sicher nicht das letzte Mal gewesen sein.