Dreister Schmuckdiebstahl in Aumühle

200
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Aumühle (pm). Bereits am 4. Dezember 2018, zwischen 16 und 16.30 Uhr, kam es in der Straße Auf der Koppel in Aumühle zu einem dreisten Diebstahl. Ein älteres Ehepaar (88 und 83 Jahre) wurde von vier Männern angesprochen. Die Männer boten dem Ehepaar an, das gefallene Laub aus dem Vorgarten zu entfernen. Das Ehepaar stimmte zu, man einigte sich auf einen kleinen Obolus für die Arbeiten und die Männer fingen an, das Laub zusammenzufegen.

Kurze Zeit später baten alle vier Männer einzeln darum im Haus der Geschädigten auf Toilette gehen zu dürfen. Zeitweise waren alle vier Männer zeitgleich im Haus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Ehepaar offensichtlich bewusst von ein oder zwei Männern abgelenkt, während die anderen das Haus nach Wertgegenständen durchsuchten. Mit dem Vorwand, das Auto holen zu wollen, verließen die Männer dann abrupt das Haus und kehrten auch nicht wieder zurück. Am Abend stellten die Geschädigten dann fest, dass eine Schmuckschatulle aus ihrem Schlafzimmer entwendet worden war. In der Schatulle befanden sich einige Schmuckstücke. Der Wert des Stehlgutes steht noch nicht fest.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

Person 1: – Ca. 22 Jahre alt – Ca. 1,70-1,75 m groß – Kräftig Statur – Dickere rötliche Wangen – Schwarze Haare – Bekleidet mit schwarzem Sweat-Shirt und einem Cap

Person 2: – Ca. 22 Jahre alt – Ca. 1,65 – 1,70 m groß – Dicke schwarze Haare bis zu den Schultern – Bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem Cap

Person 3: – Ca. 28 Jahre alt – Ca. 1,70 – 1,756 m groß – Trug ein Cap

Person 4: – Ca. 20 Jahre alt – 1,60 – 1,65 m groß – Jungenhaftes Gesicht – Trug einen grauen Pullover

Nach Wahrnehmung der Geschädigten hatten die Personen 1-3 harte Gesichtszüge und wirkten „uniformiert“ (trugen die gleiche Jacke und ein Cap)

Die Männer waren mit einen orangefarbenen Transporter (ähnlich einem Kommunalfahrzeug) unterwegs. Das Fahrzeug war eine Zeit lang in der Straße Auf der Koppel, vor der Hausnummer 47, am Fahrbahnrand abgestellt.

Zeugen gesucht: Wer kann näher Angaben (Kennzeichen, Fahrzeugtyp) zu dem orangefarbenen Transporter oder den vier Männern machen?

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Aumühle unter der Tel.- Nr. 04104 / 969388 oder der Polizei Reinbek unter der Tel.-Nr. 040 / 727707-0.

Vorheriger ArtikelSerie von Pkw-Aufbrüchen in Schwarzenbek
Nächster Artikel‚Lütt Bökerstuv‘ in Berkenthin
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.