Festliche Weihnachtsgala im Kloster

142
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Zarrentin (pm). Am 22. Dezember 2018 um 19.30 Uhr findet im Kloster Zarrentin ein Weihnachstkonzert mit Mitgliedern des Theaters Lüneburg statt. Es erklingen unter anderem Auszüge aus La Bohème, La Traviata, Porgy and Bess sowie nationale und internationale Weihnachtslieder.

Der Bariton Ulrich Kratz stammt aus Düsseldorf und studierte in Salzburg und Stuttgart. Seit 1991 ist er am Theater Lüneburg engagiert, wo er zuletzt unter anderem in Fidelio und Anatevka gefeiert wurde. Gastengagements führten ihn zum Beispiel an die Theater in Ludwigshafen, Lübeck, Halle und Würzburg. Zudem trat er bei den Burgfestspielen Jagsthausen und den Ostseefestspielen Stralsund auf. Neben seiner Bühnenkarriere ist Ulrich Kratz als Pädagoge tätig und wird in diesem Konzert auch die Moderation übernehmen.

Die Sopranistin Signe Ravn Heiberg absolvierte ihr Gesangsstudium an der Royal Danish Academy of Music in ihrer Heimatstadt Kopenhagen sowie an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. An der schweizerischen Schlossoper Haldenstein debütierte die junge Künstlerin im Sommer 2015 als Rosalinde in Die Fledermaus. In der Spielzeit 2015/2016 gastierte Signe Heiberg erstmals am Theater Lüneburg in Sterntaler und Rabenhexe. Seit der Spielzeit 2016/17 gehört sie mit zum festen Ensemble und war unter anderem zu erleben in Die Hochzeit des Figaro, Hänsel und Gretel und Carmen.

Der chilenische Tenor Guillermo Valdés ist Preisträger des 25. Internationalen Gesangswettbewerbs junger Opernsänger der Kammeroper Schloss Rheinsberg (2015). In den Spielzeiten von 2015 bis 2017 war er Stipendiat des Internationalen Opernelitestudios des Theaters Lübeck. Guillermo Valdés studierte Operngesang in seiner Heimatstadt Santiago. Sein Debüt feierte er 2011 als Tamino in Die Zauberflöte. Er lernte unter anderem bei Margreet Honig und Placido Domingo, bei dem er 2012 einen Meisterkurs in Santiago absolvierte.

Die gebürtige Bulgarin Mira Teofilova wurde in Sofia und in der Meisterklasse von Prof. Seidlhofer in Wien zur Konzertpianistin ausgebildet. Sie arbeitete unter anderem als Korrepetitorin und Studienleiterin an der Staatsoper Sofia, für Herbert von Karajan bei den Salzburger Festspielen, und beim Schleswig-Holstein-Festival. Fünf Jahre war sie Lehrbeauftragte für Vokalbegleitung am Salzburger Mozarteum und ist seit 1988 in gleicher Funktion an der Musikhochschule in Lübeck. Mira Teofilova betreibt unter anderem eine internationale Konzerttätigkeit mit Vokalbegleitung, aber auch pianistischen Soloprogrammen.

Karten zu 20 und 25 Euro können im Kloster Zarrentin, Kirchplatz 8, Tel. 038851/838510, im Tee- und Geschenkestübchen Ilona Ködderitzsch, Hauptstraße 12, 19246 Zarrentin, Tel. 038851/80824 oder – soweit verfügbar – an der Abendkasse erworben werden.