Vier kleine Glücksbringer ziehen die Gewinn-Nummern des Inner Wheel Adventskalenders

833
IWC Losziehung: (vorn v.li.) Ewald Friedrich, Yuna, Joas, Lovis und Jago; (hinten) Annette Lambrich, Renate Hochstein und Manuela Gerdes. Foto Renate Lefeldt
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schwarzenbek (pm). Am 1. Dezember ist es wieder soweit: dann wird Türchen für Türchen des Inner Wheel Adventskalenders geöffnet. Vorher musste aber ausgelost werden, welche Nummern gewonnen haben. Diesen verantwortungsvollen Job übernahmen in diesem Jahr Jago (2), Yuna (4), Lovis (4), Joas (6). Baby Mara durfte nur zusehen. Abwechselnd griffen sie in die große gelbe Lostrommel, die immer wieder hin- und herwandert. Die Zahlen konnten sie noch nicht lesen. Das übernahmen die Muttis, Kim und Penelope Gerdes.

Unter der Aufsicht von Notar Edgar Friedrich und IWC-Präsidentin Renate Hochstein las Annette Lambrich, die Verantwortliche für die Adventskalenderaktion, vor, welche Gewinne sich hinter den Türchen verbergen. Da gibt es „Konzertkarten und 1 Glas Wein“ oder „1 Holzlaster“ oder „1 Babyfoto“ und vieles mehr. Darunter auch viele Geldgewinne bis 300 Euro. Nach fast zwei Stunden war der letzte Heilig-Abend-Gewinn gezogen.

Wer gewonnen hat, steht täglich auf der Internetseite „www.iwc-herzogtum-lauenburg.de“. Aber auch die auf der Rückseite des Kalenders genannten Verkaufsstellen in Ratzeburg, Mölln, Schwarzenbek und Geesthacht hängen wöchentlich Listen mit den Gewinnnummern aus. Ebenfalls wöchentlich erscheinen die Nummern im Markt Ratzeburg/Mölln und im Wochenendanzeiger.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Kalender sollen die Kinder- und Jugendarbeit des Kreisjugendrings Herzogtum Lauenburg e. V. und weitere Kinder- und Jugendprojekte gefördert werden.

Die kleinen Glückboten wünschen allen Kalender-Besitzern viel Glück. Und wenn es doch nicht geklappt hat, kommt im nächsten Jahr eine neue Chance.