Björn Engholm liest Weihnachtliches in St. Marien Basthorst

608
Björn Engholm liest Weihnachtliches in der St. Marien Kirche Basthorst am Donnerstag, den 13. Dezember um 19.30 Uhr. Foto: Ulf Dahl
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Basthorst (pm). Der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein kommt zu einer weihnachtlichen Lesung am Donnerstag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr in die St. Marien Kirche zu Basthorst. Engholm lebt seit seinem Rücktritt von allen politischen Ämtern im gesellschaftlichen Unruhestand und ist heute an der Universität Lübeck, in der Evangelischen Kirche, der Kultur und in sozialen Projekten engagiert, zum Beispiel als Schirmherr der Klinikclowns in Lübeck. Im Rahmen der Krankenhausseelsorge hat er sein Herz auch für kranke Kinder entdeckt und sie mit aufbauenden, auch weihnachtlichen Erzählungen erfreut. Einige davon werden auch in der Basthorster Kirche zu hören sein.

Björn Engholm liest Besinnliches, Aufbauendes, Hintergründiges und Ironisches zur Weihnachtszeit unter anderem von dem norddeutschen Erzähler James Krüss und dem Benediktinerpater Anselm Grün.

Die Lesung wird musikalisch umrahmt mit weihnachtlichen Kompositionen gespielt von der Organistin der St. Marien Kirche, Bettina Schneider-Pungs, und Solisten des St. Marien Chors. Den Abendsegen von Engelbert Humperdinck aus der Oper „Hänsel und Gretel“ werden Barbara-Angelika Bock und Hans-Joachim Wolk vortragen. Pastorin Caroline Boysen wird den Gast willkommen heißen und zum Abschluss den Besuchern einen Engelssegen erteilen. Für den Heimweg wird auch ein Punsch angeboten.

Eintrittskarten zum Preise von 13.50 Euro in Basthorst bei Inge Stamer, An der Kirche 4
Tel: 04159-8256470 und Edith Beck, Hauptstraße 30a Tel: 04159-715, in Möhnsen bei Inge Hüttmann, Sachsenwaldstraße 51 Tel: 04159-350, in Trittau „Der Buchladen“ Poststraße 31 Tel:04154-9892405 und Pressecenter Hagedorn, Bahnhofsstraße 7, Tel:04154-4231, in Schwarzenbek „Buchhandlung Lesezeit“ Am Markt 3 Tel:04151-8675271 und im Internet unter www.kirche-basthorst.de. Restkarten an der Abendkasse zum Preise von € 15,00.

Vorheriger ArtikelDiabetes im Alter: vermeidbar oder nicht?
Nächster ArtikelPositive Lebensbegleitung für die Familie
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.