Berufliche und schulische Erstausstattung für Flüchtlinge

628
Wolfgang Rabach (re.) vom Rotary Club, überreicht mit Abteilungsleiter Dirk Witt (li.) Arbeitskleidung an Schüler der DaZ-Klassen. Foto: BBZ Mölln
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Der Rotary-Club Ratzeburg-Alte Salzstraße überreichte am 28. Oktober den 120 Flüchtlingen, die am BBZ Mölln in sechs DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) beschult werden, Schulmaterialien und erstmalig Arbeitskleidung im Wert von insgesamt über 2.200 Euro und setzt damit seine spendable Tradition fort.

Um Flüchtlinge im Alter von 15 bis 17 Jahren nachhaltig zu integrieren, werden sie in den sechs DaZ-Klassen des BBZ in Theorie und Praxis unterrichtet mit dem Ziel, sie in die Beruflichkeit zu überführen. Eine nachhaltige Integration ist nur durch eine sprachliche und berufliche Integration sinnvoll leistbar – besonders vor dem Hintergrund eines Mangels an Auszubildenden und Fachkräften.

Um dies zu erleichtern, spendete der Rotary-Club den 120 Schülern des BBZ dieses Jahr nicht nur schulische Erstversorgungspakete, bestehend aus unter anderem Collegeblöcken, Textmarkern, Taschenrechnern, Linealen und Vokabelheften, sondern auch Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe, damit die jungen Geflüchteten in den Werkstätten des BBZ im Rahmen des Fachpraxisunterrichtes auf ihr zukünftiges berufliches Tätigkeitsfeld vorbereitet werden können.

Vorheriger ArtikelZwei Winterlinden für Börnsen
Nächster Artikel‚Die Erde hat Fieber‘
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.