Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

„Die Farben des Herbstes“, gerne ein beliebter Filmtitel. In dieser Jahreszeit machten die Maler der vorigen Jahrhunderte ihren Tuschkasten weit auf und klecksten ‚rum und ließen den Pinsel tanzen. Bei der Ölmalerei wurden flott die Ölfarben für die unendlichen vielen Farbtöne zusammen gemischt, dass auch der Malerkittel noch bunter wurde.

Nun zum Pfaffenhütchen: in der Botanik sieht man ihn voll beladen mit den vielen rot-gelben Früchten, ein Strauch der nicht zu übersehen ist, aber auch ein gutes Fotomotiv. Die Samen sind im Winter als Nahrung bei den Vögeln begehrt und da besonders bei dem Rotkehlchen.