Sternenwoche an der Till-Eulenspiegel-Schule

1300
Jede Klasse und Lerngruppe konnte alle fünf möglichen Klassensterne sammeln. Verkehrsobfrau Antje Hübner gratulierte am Ende der Woche den Kindern. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Der Hol- und Bringeverkehr auf dem Schulberg stellt eine besondere Gefährdung für die Grundschulkinder der Till-Eulenspiegel-Schule Mölln dar. Jetzt hat die Schulgemeinschaft eine Aktion durchgeführt, die den Autoverkehr nicht nur reduziert, sondern die Kinder auch in Bewegung gebracht hat: die Verkehrs-Sternenwoche.

Eine Woche lang hatten sich alle Kinder angestrengt und sich vorgenommen, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Bus, mit dem Roller oder dem Fahrrad selbstständig zu absolvieren. Dafür wurden jeden Tag mit maximal zwei Sternen belohnt. Einen Stern verdienten sich die Kinder auch, wenn sie von den neu gestalteten grünen Elternhaltestellen im Schäferkamp und im Hempschört noch ein kleines Stück zu Fuß gingen.

Es hat sich gelohnt. Nun strahlen 95 Sterne aller Klassen an den Schulfenstern. Jede Klasse und Lerngruppe konnte alle fünf möglichen Klassensterne sammeln. Verkehrsobfrau Antje Hübner gratulierte am Ende der Woche den Kindern: „Das ist eine wirklich hervorragende Leistung! Jeder kann nun sehen: Die Kinder unserer Schule können selbstständig und sicher ihren Schulweg meistern.“ Sie bedankte sich auch bei den Eltern, die diese Aktion unterstützt hatten: „Nehmen Sie doch dieses Ergebnis zum Anlass, auch künftig Ihr Kind selbstständig zur Schule zu schicken.“