Stadtsingechor zu Halle im Ratzeburger Dom

0
132
Der Stadtsingechor zu Halle. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Mit dem vor über 900 Jahren gegründeten Stadtsingechor zu Halle ist einer der ältesten Knabenchöre in Ratzeburg zu Gast. Seine 80 aktiven Sänger sowie 40 Aspiranten sind in den Frankeschen Stiftungen beheimatet. Im Mittelpunkt der Chorarbeit steht die Aufführung geistlicher Musik in der Halleschen Marktkirche und im Dom zu Merseburg sowie bei verschiedensten Aufführungen und Projekten bekannter Opern- und Konzerthäuser und der Händel-Festspiele. Konzertreisen führten den Chor bis nach China, in die USA und zuletzt nach Litauen und Finnland. Im Januar 2018 folgte der Chor einer Einladung in den Vatikan, wo er unter anderem eine vom Papst zelebrierte Vesper musikalisch mitgestaltete.

Im Rahmen seiner Sommertournee, die den Klangkörper in diesem Jahr über Lübeck, Schwerin und Anklam nach Stralsund führt, ist der Stadtsingechor zu Halle am Sonntag, 17. Juni 2018, um 18 Uhr im Ratzeburger Dom zu hören.

Unter dem Titel „Ich lasse dich nicht“ erklingt unter der Leitung von Chordirektor Clemens Flämig geistliche Chormusik aus fünf Jahrhunderten. So sind u. a. Werke Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Fredrik Sixten zu hören. An der Orgel spielt Domorganist Christian Skobowsky.

An der Abendkasse sind ab 17.15 Karten zu 15 (ermäßigt 10) Euro erhältlich, Schülern wird freier Eintritt gewährt.