Der Jazzverein Ratzeburg präsentiert das ‚Melt Trio‘

633
MELT TRIO aus Berlin. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Das Melt Trio aus Berlin versteht die Kunst der nuancenreichen Dynamik und des kunstvollen Akzentesetzens. Am Sonnabend, 16. Juni, gastieren die Musiker in Ratzeburg. Los geht es um 20 Uhr im Rokokosaal des Kreismuseums Herzogtum Lauenburg, Domhof 12.

Peter Meyer (Gitarre), Bernhard Meyer (Bass) und Moritz Baumgärtner (Schlagzeug), der sonst auch bei der HURRICANE-Festival-erprobten Band „Frittenbude“ spielt, agieren seit sechs Jahren als eng verzahntes Team und können sich daher eine Spontaneität leisten, die weder schmerzhaft ausufert, noch wirre Assoziationen weckt, dafür aber durch eine hohe kreative Atmosphärik geprägt ist. Es ist vor allem die Gitarrenarbeit von Peter Meyer, die bei diesem Trio so hervorragend den Ton angibt. Es gibt wohl kaum einen vergleichbaren Gitarristen in Deutschland, der so vielseitig orientiert ist und so schöpferisch arbeitet wie Meyer. Auf ihrem dritten Album „Stroy“ (2016) stellt das Melt Trio eigene Stücke vor. Das Schlussstück überrascht, ist es doch die Bearbeitung eines Auszugs von Beethovens Streichquartett Nr. 15. Eine Version für ein Gitarrentrio hätte sich Ludwig van Beethoven wohl nicht träumen lassen, aber mit dieser sehr speziellen Bearbeitung wäre er sicher mehr als einverstanden gewesen.

Das Melttrio spielte kürzlich u.a. auf dem Jazzfestival in Moers; das Konzert wurde auf ARTE gesendet

Eintrittspreis: 15,- Euro (Vereinsmitglieder: 11,- Euro; Jugendliche 7,50 Euro)
Vorverkauf: Touristeninformation Ratzeburg, Unter den Linden 1, 23909 Ratzeburg; Telefon: 04541 8000886