Feuer im Zug – Jugendbahnhof in Hollenbek ist abgebrannt

5145
Starke Rauchentwicklung am Horizont. Hier brennt gerade der Jugendzug in Hollenbek ab. Foto: Maurice Ohldag
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Hollenbek (pm). Am Montagabend (14. Mai) kam es auf dem Gelände des Jugendbahnhofs Hollenbek zu einem Feuer im Discowaggon, das schnell auf den benachbarten Speisewagen übergriff und auch die historische Meininger-Lokomotive in Mitleidenschaft zog. Die Feuerwehren Hollenbek, Gudow und Sterley waren schnell vor Ort und konnten Schlimmeres verhindern.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Foto: Erlebnisbahn Ratzeburg

Menschen kamen nicht zu schaden, die Herberge stand beim Ausbruch des Feuers leer. Ob es sich um Brandstiftung oder einen technischen Defekt handelt, wird derzeit noch ermittelt. Mehrere Überwachungskameras auf dem Gelände werden noch ausgewertet, die die Brandentwicklung aufzeichneten.

Die Herberge war 2001 von der Erlebnisbahn Ratzeburg eröffnet worden und beherbergte in den letzten 16 Jahren über 10.000 Jugendliche. Allein das Baugenehmigungsverfahren für dieses besondere „Bauwerk auf Rädern“ erstreckte sich über mehr als zwölf Jahre bis ins Jahr 2013. Etwas wehmütig blickt die Erlebnisbahn zurück auf das viele dort geleistete ehrenamtliche Engagement beim Aufbau der Anlage, auch durch FÖJler/innen und Internationale Jugendworkcamps.

Unser Jugendzug ist abgebrannt 🙁

Unser Jugendzug stand in FLAMMEN 🙁 Diesen Montag Abend erreichte uns von aufmerksamen Anwohnern Hollenbeks der Anruf, dass unsere Waggons in Flammen stünden! … Die Feuerwehr war dankenswerter Weise schnell zur Stelle, aber der Schaden beläuft sich doch auf ca. 100.000 Euro – zuviel, um die Jugendherberge wieder aufzubauen :(Unsere Herberge beherbergte in den letzten 16 Jahren über 10.000 Jugendliche. Allein das Baugenehmigungsverfahren für dieses besondere "Bauwerk auf Rädern" erstreckte sich über mehr als 12 Jahre bis ins Jahr 2013. Etwas wehmütig blickt die Erlebnisbahn zurück auf das viele dort geleistete ehrenamtliche Engagement beim Aufbau der Anlage, auch durch FÖJler/innen und Internationale Jugendworkcamps. Deutschlands einzige "Jugendherberge im Zug" ist nun ab sofort und voraussichtlich dann auch auf immer geschlossen.

Gepostet von Erlebnisbahn Ratzeburg am Donnerstag, 17. Mai 2018

Das Objekt war nicht feuerversichert und der Schaden beläuft sich auf zirka 100.000 Euro. Zu viel für einen Wiederaufbau, wie Inhaber Oliver Victor berichtet. Deutschlands einzige „Jugendherberge im Zug“ ist nun ab sofort und voraussichtlich auch auf immer geschlossen.

Der Schaden am Jugendzug beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Die Jugendherberge wird vermutlich nie wieder eröffnen können. Foto: Erlebnisbahn Ratzeburg