‚Erlebnis Möllner Wildpark‘ – Uhlenkolk und Fotofreunde rufen wieder zum Fotowettbewerb auf

1324
'Erlebnis Möllner Wildpark': (vli.) Patrick Rösen (Uhlenkolk), Bürgermeister Jan Wiegels, Sigurd Müller (Fotofreunde Alte Salzstraße), Olaf Czechotzki (Chico Foto) und Corinna Callsen-Bruhn rufen wieder zum Fotowettbewerb auf. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (aa/pm). Anlässlich des fünfzigsten Geburtstags des Möllner Wildparks rufen die Fotofreunde Alte Salzstraße und das Team des Naturparkzentrums Uhlenkolk zum bereits achten Mal Kamerabegeisterte auf, sich am Fotowettbewerb zu beteiligen. Sowohl Profis als auch Amateure sind eingeladen, sich mit dem diesjährigen Thema „Erlebnis Möllner Wildpark“ fotografisch auseinander zu setzen.

„Wir haben in den letzten sieben Jahren eigentlich immer einen guten Zuspruch gehabt“, freut sich Sigurd Müller, Vorsitzender von den Fotofreunden „Alte Salzstrasse“, über die anhaltende Beliebtheit des Wettbewerbs. „Wir haben in diesem Jahr versucht, das Thema des Fotowettbewerbs mit dem Thema des Naturerlebnistags (‚50 Jahre Wildpark‘) zu verknüpfen.

Zum Thema dürfen nur Fotos aus dem Jahr 2017 und aus dem aktuellen Jahr 2018 eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. Hauptpreis ist wieder eine digitale Spiegelreflexkamera, gesponsert von Euronics Mölln. Weitere Sponsoren des Wettbewerbs sind Chico Foto/ Mölln, Waldhalle/ Mölln, Werner Griepenkerl/ Lankau sowie der ‚Fischer ut Grambek‘.

Bewertet werden die Altersklassen ‚Jungfotografen bis 16 Jahre‘ sowie ‚Fotografen ab 17 Jahre‘. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Die Einsendung muss bis spätestens 20. August 2018 erfolgen. Danach wählt eine Jury, bestehend aus Mitgliedern der Fotofreunde „Alte Salzstrasse“ Mölln und Mitarbeiter des Naturparkzentrums Uhlenkolk, die Sieger aus.

Zugelassen sind ausschließlich Dateien: Die JPEG Dateien sollten im Querformat mindestens 2.400 Pixel an der längsten Kante und im Hochformat mindesten 2.050 Pixel an der längsten Kante bei einer Auflösung von mindestens 300 dpi haben. Bei jeder eingesandten Datei sind folgende Informationen anzugeben: Name und Anschrift des Fotografen, Bildtitel, Aufnahmedatum und –ort.

Einsendung ausschließlich online bis zum 20. August 2018 an uhlenkolk@stadt-moelln.de. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt zeitnah nach der Jurierung durch Benachrichtigung und durch Veröffentlichung in den örtlichen Medien sowie auf der Internetseite des Naturparkzentrums Uhlenkolk (www.uhlenkolk-moelln.de). Die besten Werke werden prämiert und anlässlich des Naturerlebnistages am 9. September 2018 im Naturparkzentrum Uhlenkolk in Form von Papierbildern ausgestellt.

„Wir hoffen wieder auf eine rege Beteiligung sowie schöne und emotionsgeladene Fotos“, so Sigurd Müller, der noch eine Frage an alle Wildparkbesucher hat: „Gibt es noch alte Wildparkbilder?“ Losgelöst vom Wettbewerb werden noch alte Aufnahmen aus dem Möllner Wildpark der letzten 50 Jahre für eine Ausstellung gesucht. Hierbei sei es egal, ob diese digital oder analog auf Papier oder als Dia vorliegen – die Fotofreunde würden sich um die Digitalisierung kümmern. Kontakt über uhlenkolk@stadt-moelln.de.